BB Biotech: Hohe Renditen, attraktive Dividende, aber überbewertet?

Michael Grünauer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff

Die Aktien von BB Biotech (WKN: A0NFN3) werden oftmals als Basisinvestment im Biotechnologie-Bereich bezeichnet. Zum einen liegt das am Aktien-Portfolio der Beteiligungsgesellschaft, das regelmäßig von Experten geprüft und verändert wird. Zum anderen fußt die Einschätzung als Basisinvestment auch auf dem vergangenen Erfolg der Aktie.

Denn obwohl das Unternehmen derzeit eine üppige Dividende von ca. 4,38 % p. a. ausschüttet, konnte der Aktienkurs in den vergangenen Jahren spektakuläre Renditen verzeichnen. Dennoch gibt es Kennzahlen, die die Aktie als überbewertet erscheinen lassen. Daher stellt sich die altbekannte Frage, kaufen, halten oder verkaufen?

Besser als ein ETF?

Basierend auf den Renditen der Vergangenheit erkennt man gut, dass BB Biotech langfristig einen vergleichbaren ETF der Branche schlagen konnte. Vor allem im zehnjährigen Betrachtungszeitraum wird der Unterschied zum iShares Nasdaq Biotechnology ETF (WKN: 657791) sehr deutlich.

Wenngleich vergangene Renditen kein Garant für die zukünftige Entwicklung sind, ist das Ergebnis für die Anleger von BB Biotech interessant. Denn die Analyse beweist, dass es dem Management langfristig gelungen ist, die richtigen Aktien für den Vermögensaufbau auszuwählen. Ein Indikator dafür, dass das Unternehmen auch für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Zudem muss erwähnt werden, dass Dividendenausschüttungen bei dieser Berechnung nicht in Betracht gezogen wurden. Da die Ausschüttungen bei BB Biotech deutlich höher sind als beim vergleichbaren ETF, wird die erzielte Überrendite umso deutlicher.

3 Monate

1 Jahr

3 Jahre

5 Jahre

10 Jahre

BB Biotech

8,44 %

50,26 %

32,79 %

75,28 %

648,74 %

iShares Nasdaq Biotechnology ETF

-4,76 %

45,76 %

41,20 %

74,58 %

361,93 %

Offensichtliche Überbewertung

Da es sich bei BB Biotech um eine Beteiligungsgesellschaft handelt, die vorwiegend in Unternehmen aus dem Pharma- und Biotechnologiebereich investiert, kann man laufend den NAV (Net Asset Value) des Portfolios berechnen. Dieser stellt die Summe aller Aktien bzw. Beteiligungen abzüglich Fremdkapital, dividiert durch die Anzahl an ausstehenden Aktien von BB Biotech, dar.

Demnach beträgt der NAV je Aktie derzeit 63,31 Euro (Stand: 26.03.2021, maßgeblich für alle Kennzahlen). Gehandelt wird die Aktie jedoch um 73,90 Euro. Somit ergibt sich eine deutliche Überbewertung basierend auf dem NAV.

Aus meiner Sicht bedeutet dies, dass die Aktionäre bereit sind, für das Management einen Aufschlag auf den inneren Wert zu bezahlen. Als Manager von BB Biotech würde mich dieses Ergebnis freuen. Zeigt es doch das große Vertrauen in Form von Vorschusslorbeeren. Als Aktionär gefällt mir das Ergebnis jedoch nicht. Denn es ist ein Indikator dafür, dass das Potenzial derzeit beschränkt ist.

Kaufen, halten oder verkaufen?

Solltest du daher deine BB-Biotech-Aktien verkaufen? Da ich selbst auch Aktionär von BB Biotech bin, stehe ich selbst auch vor dieser Entscheidung. Dennoch habe ich mich dagegen entschieden, da ich langfristig an den Erfolg des Unternehmens glaube. Nichtsdestotrotz würde ich meine Position zum aktuellen Kurs nicht weiter aufstocken.

Denn eine alternative Möglichkeit, um in das Portfolio von BB Biotech zu investieren, besteht darin, die enthaltenen Positionen direkt zu erwerben. Ob dieses Unterfangen tatsächlich günstiger als eine Investition in BB Biotech ist, hängt jedoch vor allem von den Transaktionsgebühren deines Brokers ab.

The post BB Biotech: Hohe Renditen, attraktive Dividende, aber überbewertet? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Michael besitzt Aktien von BB Biotech. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021