BB Biotech Beteiligungs-Duo Celgene und Agios mit starken News

Marion Schlegel
1 / 1
BB Biotech Beteiligungs-Duo Celgene und Agios mit starken News

Zwei Werte aus den Top 10 der Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech haben einen Zulassungserfolg erzielt. Am Dienstagabend meldeten Celgene (mit 12,1 Prozent die zweitgrößte Position) und Agios Pharmaceuticals (mit 4,3 Prozent die neuntgrößte Position bei BB Biotech), dass die US-Gesundheitsbehörde FDA grünes Licht für Idhifa erteilt hat. Das Mittel ist ein zielgerichtetes Arzneimittel zur Behandlung einer bestimmten Form der aktuen myeloischen Leukämie (AML). Bei Idhifa handelt es sich um ein Orphan-Arzneimittel. Orphan Drugs werden zur Behandlung seltener Krankheiten eingesetzt und genießen spezielle Vorzüge wie beispielsweise schneller Zulassungsverfahren oder längere Marktexklusivität. Idhifa wirkt dahingehend, dass das bei 8 bis 19 Prozent der AML-Patienten überaktive Isocitrat-Dehydrogenase 2 (IDH2) blockiert wird. Bis dahin war kein spezifischer IDH2-Hemmer am Markt verfügbar.

Celgene konnte zuletzt zudem einen weiteren Studienerfolg erzielen. Die Gesellschaft präsentierte positive Phase-3-Ergebnisse für Ozanimod bei Patienten mit relapsierender multipler Sklerose. Celgene plant die Einreichung eines Zulassungsantrages bei der FDA bis Ende 2017. Und auch die Quartalszahlen waren überzeugend. Celgene konnte den Gewinn um 77 Prozent auf 1,06 Milliarden Dollar oder 1,31 Dollar je Aktie steigern. Gleichzeitig erhöhte das Unternehmen den Ausblick für das Gesamtjahr von 7,15 bis 7,30 Dollar auf 7,25 bis 7,35 Dollar je Anteilschein. Insbesondere der Hauptumsatzbringer Revlimid entwickelte sich sehr gut. Noch in diesem Jahr dürfte es weitere Daten zu Revlimid im Bereich der Lymphome geben.

Agios gelingt Ausbruch nach oben

Die Zulassung von Idhifa stellt insbesondere für den kleineren Biotechwert Agios einen großen Erfolg dar. Die Aktie notiert am Mittwochnachmittag in Frankfurt 11,7 Prozent im Plus. Dem Wert gelang dabei der charttechnische Ausbruch über die wichtige Hürde bei 60 Dollar. Celgene kann von der Meldung hingegen kaum profitieren. Die Aktie des Biotech-Riesen steht jedoch kurz vor Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Beide Unternehmen bleiben hochinteressant. Anleger, die ein Einzelinvestment scheuen, setzen weiter auf das Basisinvestment im Sektor, BB Biotech.