Robert Lewandowski vom FC Bayern: Stürmer-Back-Up wäre "Entlastung"

Robert Lewandowski empfiehlt den Bossen des FC Bayern, einen zweiten Stürmer zu verpflichten. Er wäre sogar gerne bereit, Spielzeit abzutreten.

Robert Lewandowski spricht sich für einen neuen Stürmer-Kollegen beim FC Bayern München aus. Für ihn wäre ein Neuzugang vorteilhaft, auch wenn er Spielzeit abgeben müsste. Er hat dabei klare Vorstellungen.

"Es wäre sicherlich eine Option, einen jungen, hungrigen Stürmer zu holen, der hinter einem erfahrenen Profi noch lernen will", sagte Lewandowski der Sport Bild. Der Pole führte aus, dass er kein Problem damit hätte, weniger zu spielen: "Für mich wäre es schon eine Entlastung, wenn ich in einer Partie mal 15 Minuten weniger spiele. So habe ich mehr Reserven und eine höhere Wahrscheinlichkeit, Verletzungen zu minimieren."

Lewandowski ergänzt, dass es manchmal besser sei, weniger zu spielen, dafür aber in dieser Zeit mehr Kraft zu haben: "Dann legst du nach einem Tor eher noch ein zweites nach."

Seinen Wunsch würde er auch der Vereinsführung präsentieren: "Selbstverständlich habe ich zu dem Thema eine Meinung, die ich gerne den Verantwortlichen mitteile, wenn mein Rat gewünscht ist."