BayernLB dampft Kohlefinanzierungen ein - folgt der Commerzbank

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die BayernLB gibt sich ab dem Januar strenge Regeln bei der Kohlefinanzierung. Sie folgt mit diesem Schritt einer Reihe anderer deutscher Finanzinstitute, die ähnliche Schritte eingeleitet haben.

Most Read from Bloomberg

Bestehende Geschäftsbeziehungen führt die BayernLB in aller Regel nur noch fort, solange der Umsatzanteil Kohle oder aber der Kohleanteil an der eigenen Stromproduktion nicht mehr als 30% ausmachen, erklärte die Bank in einem am Freitag veröffentlichten Dokument. Diese Schwelle wird 2025 auf 25% und 2030 auf 5% abgesenkt

Neue Geschäftsbeziehungen geht die BayernLB nur noch dann ein, solange der Umsatzanteil des Kohle-Bereichs oder der Kohleanteil an der eignen Stromproduktion nicht mehr als 20% betragen. In diesem Fall reduziert sich die Schwelle 2025 auf 10% und 2030 schließlich auf lediglich 5%.

Erst an Anfang der Woche hatte die Commerzbank AG eine neue Richtlinie für fossile Brennstoffe ab dem 1. Januar angekündigt. Unter anderem will sie keine neuen Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen, die mehr als 20% ihres Umsatzes oder ihrer Stromerzeugung mit Kohle erzielen.

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.