Offiziell: Bayern verliert nächsten Star

Robin Wigger

Der FC Bayern Basketball verliert den nächsten Leistungsträger.

Wie die Münchner am Mittwoch offiziell bekanntgaben, verlässt Maodo Lo den Klub. Der deutsche Nationalspieler schließt sich Meister ALBA Berlin an.

Der Spielmacher war in der Euroleague mit durchschnittlich 8,96 Punkten Bayerns drittbester Scorer und zudem bester Assistgeber. Auch in der easycredit Basketball-Bundesliga gehörte Lo mit 7,8 Punkten und 3,0 Assists in der Hauptrunde zu den Leistungsträgern des entthronten Champions. Beim Finalturnier kam er sogar auf 8,8 Zähler und 4,7 Vorlagen pro Partie.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Bayern musste bereits den Abgang von Danilo Barthel verkraften. Der Kapitän entschied sich dazu, seinen Vertrag nicht zu verlängern, und wechselte zum türkischen Topklub Fenerbahce Istanbul.

Auch Los Vertrag war nach der Saison, die für Bayern mit einem enttäuschenden Viertelfinal-Aus endete, ausgelaufen. Auch der Abgang von Greg Monroe ist beschlossene Sache.

Nach SPORT1-Informationen planen die Münchner mit 3-4 Neuverpflichtungen. Ein Guard und zwei Big Men müssen nach den (voraussichtlichen) Abgängen fast zwangsläufig dazugehören.

Laut Sportando sind sich die Bayern mit Point Guard Wade Baldwin einig.

Zuletzt hatten die Münchner die Verpflichtung von Trainer Andrea Trinchieri offiziell vermeldet. Der Italiener war bereits bei Brose Bamberg Los Coach, der Point Guard lernte damals Trinchieris impulsive Art kennen.

Reaktionen anzeigen0