Bayern stellt neuen Trainer vor

Dejan Radonjic (r.) übernimmt für den entlassenen Trainer Aleksandar Djordjevic

Der FC Bayern Basketball ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Trainer Aleksandar Djordjevic fündig geworden. Der deutsche Pokalsieger präsentierte am Ostermontag Dejan Radonjic als neuen Headcoach.

Der 48-jährige Montenegriner erhält in München zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Bereits am Mittwoch im Kracher gegen ratiopharm Ulm (20.30 Uhr im LIVETICKER) steht der neue Übungsleiter an der Seitenlinie.

"Ich brenne darauf, ab sofort für Bayern München zu arbeiten", sagte Radonjic. "Sicherlich gab es in den vergangenen Monaten einige Optionen, doch bei solch einer Herausforderung musste ich jetzt nicht lange überlegen, es ging alles sehr schnell."

Pesic lobt akribischen Radonjic

"Er arbeitet akribisch, mit Plan und mit einer klaren Struktur, er ist außerdem stets sehr gut vorbereitet", lobte Geschäftsführer Marko Pesic den neuen Trainer, der am Montag bereits seine erste Übungseinheit leitete.


Radonjic trainierte bis 2017 das serbische Spitzenteam Roter Stern Belgrad, mit dem er 2015 die erste Meisterschaft seit 17 Jahren feierte. Dort arbeitete er unter anderem mit den jetzigen Bayern-Spieler Stefan Jovic und Maik Zirbes zusammen.

Radonjic ist der Nachfolger von Sasa Djordjevic, der bei den Bayern Ende März überraschend entlassen worden war. Das Coaching hatte Assistenztrainer Emir Mutapcic übernommen. Allerdings mit wenig Erfolg. Mit einem 77:100 bei den EWE Baskets Oldenburg kassierten die Bayern am Samstag ihre vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge und haben mit 46:6 Punkten nun Altmeister Alba Berlin (46:8) im Nacken.