Bayern-Stars vertrauen immer noch auf gefeuerten Braun

Der FC Bayern München und Teamarzt Dr. Volker Braun gingen kürzlich getrennte Wege. Franck Ribery und Manuel Neuer setzen aber weiter auf den Ex-Doc.

Dr. Volker Braun (l.) war einige Zeit Teamarzt des FC Bayern München

Der FC Bayern tauschte kürzlich Dr. Volker Braun durch den altbekannten Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt aus. Im Prozess der Trennung gab es zahlreiche Gerüchte um Braun, dem mancher Star des Rekordmeisters aber offenbar weiterhin vertraut.

Die Bild hat Ribery und Neuer dabei fotografiert, wie sie in der Praxis des ehemaligen Teamarztes ankommen. Die Bayern sind somit weiter verschiedener Meinung, was die ärztliche Betreuung angeht.

Hoeneß vertraut auf Müller-Wohlfahrt

Vor der Rückkehr von Müller-Wohlfahrt war mehrfach angezählt worden, dass nicht alle Spieler Braun vertrauen würden, sondern sich privat, ebenso wie Präsident Uli Hoeneß, noch immer Rat bei Müller-Wohlfahrt holen.

Nun gestaltet sich das Bild andersherum: Müller-Wohlfahrt ist offiziell der Arzt und doch suchen manche Fußballer weiterhin Braun auf. Eben jener Braun war von Neuer vehement über Facebook verteidigt worden als Gerüchte laut wurden, dass er mitverantwortlich für die lange Ausfallzeit des Nationaltorhüters sei.

Dr. Müller-Wohlfahrt (l.) ist seit kurzem zurück im Team von Heynckes

Uneinigkeit im Verein?

Berichten der Süddeutschen Zeitung zufolge zieht sich dieses Bild durch den gesamten Verein. Auch zwischen Hoeneß und dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge soll es bezüglich Müller-Wohlfahrt keine klare Tendenz geben.

Letztlich entscheidend dürfte ohnehin nur sein, dass Trainer Jupp Heynckes für die beiden letzten Spiele der Hinrunde den bestmöglichen Kader zur Verfügung hat. Neuer (Mittelfußbruch) fällt ohnehin noch länger aus, Ribery soll dem Trainer zufolge „in der Rückrunde angreifen.“