Bayern-Stars singen zu ihren eigenen Grammy-Favoriten

Die Stimmung beim FC Bayern München ist trotz Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach bestens. Mehrere Stars des Rekordmeisters zeigten auf Twitter ihre Interpretationen von verschiedenen Grammy-Songs.

Die Stars des FC Bayern München singen ihre Songs. Quelle: Twitter/FCBayern

Mit der Grammy-Verleihung vor der Tür hat der US-Account des FC Bayern München eine kleine Serie gestartet. Auf Twitter wurden kurze Videos verschiedener Bayern-Stars verbreitet, die allein oder gemeinsam einen Song interpretierten.

Dabei wurden nicht unbedingt für den Grammy nominierte Songs vorgesungen, sondern die Stars nominierten einfach ihre Favoriten in realen Kategorien. Herausgekommen sind sieben kurze Videos, die mehr oder weniger gelungene Gesangseinlagen zeigen.


Hummels rappt im Auto

Mats Hummels ist im Auto zu sehen wie er in der Kategorie “Best Rap Song“ zu Jan Böhmermanns “Blasserdünnerjunge macht seinen Job“ rappt. Jerome Boateng und David Alaba entscheidend sich in “Best Pop Duo/Group Performance“ für “Rock With You“ von Michael Jackson.

James Rodriguez präsentiert auf einem Tisch stehend einen Song aus seiner kolumbianischen Heimat. “Best Latin Pop Song“ wird laut dem Mittelfeldspieler “Felices Los Cuatro“ von Maluma. Die “Best R&B Performance“ liefert wieder Alaba mit “Buy U a Drank“ von TPAIN.

Alaba beinahe omnipräsent

Hummels, Alaba, Rodriguez, Rafinha und Javi Martinez schlossen sich für eine Interpretation von “Despacito“ von Luis Fonsi, Daddy Yankee und Justin Bieber zusammen. Die “Best Rap Performance“ lautet “Watch Me“ und kommt von TheRealSilento sowie David Alaba.

Den letzten von sieben Song nominiert erneut der beinahe omnipräsente Alaba gemeinsam mit Franck Ribery. In der Kategorie “Best Rap/Sung Performance“ singen die beiden Kicker “One Dance“ von Drake.