Bayern-Star Kimmich lernt Real-Hymne

Beim FC Bayern München hat Joshua Kimmich die Nachfolge von Philipp Lahm auf der rechten Seite angetreten. Parallel lernt er Spanisch – mit der Hymne von Real Madrid.

Joshua Kimmich vom FC Bayern München lernt Spanisch

“Jeden Tag nur zum Training und wieder nach Hause wurde mir auf Dauer ein bisschen zu wenig”, sagt Kimmich gegenüber der Bild. Der junge Verteidiger entschied sich deshalb dazu, sich außerhalb des Fußballs weiterzubilden.

Er entschied sich dazu, Spanisch zu lernen: “Meine Mutter hatte die Idee, dass ich eine weitere Sprache lernen könnte. Französisch habe ich in der Schule abgewählt, Englisch kann ich. Und da wir viele Spanier in der Mannschaft haben, hat sich das angeboten.”

Kimmich versteht Mitspieler schon

Beim Lernen kommt Kimmich allerdings doch nicht ganz weg vom Fußball. Verfeinert wird unter anderem beim FC Bayern. Dort sprechen unter anderem die Mitspieler Thiago, Arturo Vidal oder James Rodriguez Spanisch.

“Ich verstehe schon sehr viel, höre in der Kabine immer zu. Die Jungs bekommen das gar nicht mit. Viele wissen das gar nicht”, verrät Kimmich. Auch zu Hause kombiniert er Fußball mit dem Lernen: Einen der Texte die er liest, ist die Hymne von Real Madrid.


Volle Konzentration auf FC Bayern

Sportlich gesehen kommt für Kimmich “Hala Madrid!“ aber nicht in Frage. Vorerst ist er ganz auf die Aufgabe beim deutschen Rekordmeister konzentriert. Schließlich soll er niemand geringeren als Lahm beerben: “Er war überragend, aber ich möchte nicht eins zu eins in seine Fußstapfen treten, sondern meinen eigenen Weg gehen.”

Bisher gelingt ihm das sehr gut. Der 22-Jährige hat in der laufenden Saison bereits 21 Einsätze absolviert und ist einer der besten Vorbereiter im Team. Noch ist Kimmich vertraglich bis 2020 an den FC Bayern München gebunden.