Werbung

De Ligt nimmt entscheidende Änderung vor

Der FC Bayern geht mit einer gehörigen Portion Respekt in das Bundesliga-Topspiel gegen Union Berlin am Sonntag (17.30 Uhr) - plant gleichzeitig aber auch den Start einer Serie.

„Sie spielen eine ausgezeichnete Saison: Sie sind punktgleich mit uns - das sagt alles!“, sagte Abwehrspieler Matthijs de Ligt dem Münchner Merkur/tz (Wochenendausgabe).

„Wir wissen alle um die Wichtigkeit des Spiels. Die letzten Resultate waren nicht alle gut, das wissen wir, und umso hungriger sind wir“, betonte der niederländische Nationalspieler: „Wir wollen - und müssen - die drei Punkte in München behalten.“

De Ligt nimmt entscheidende Änderung vor

Mehr noch: Nach nur neun Punkten aus sechs Spielen wolle der deutsche Fußball-Rekordmeister „gegen Union eine Serie starten“. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der 23 Jahre alte Sommerzugang stand in fünf der sechs Ligaspiele seit dem Re-Start in der Anfangsformation. Die WM und seine dortige Reservistenrolle habe ihn „wachgerüttelt“, sagte de Ligt: „Ich musste etwas ändern, etwas Neues versuchen. Meiner Meinung nach kann es nicht der Anspruch von jemanden mit meinen Qualitäten sein, bei einer Weltmeisterschaft kein Stammspieler zu sein.“

De Ligt habe seine Situation nach dem Turnier in Katar analysiert und überlegt, was ihn besser machen könnte. „Ich habe mich zwei Wochen gut erholt, um in der letzten Urlaubswoche bereits wieder mit dem Training zu starten“, betonte de Ligt.

Eine weitere entscheidende Änderung: Er achtet noch mehr auf seine Ernährung. Nun fühle er sich „explosiver und besser als zuvor. Das hilft mir auf dem Platz. Das hilft mir auf dem Platz: Wenn du fit bist, bist du etwas schneller – im Spiel mit und ohne Ball.“

-----

Mit Sport-Informations-Dienst