Bayern-Star David Alaba schwärmt von Pep Guardiola: "Hat der Welt einen neuen Fußball gezeigt"

Beim FC Bayern spielte David Alaba drei Jahre lang unter Trainer Pep Guardiola. Eine Zeit, die den Österreicher sehr geprägt hat.

Linksverteidiger David Alaba denkt gerne an die gemeinsame Zeit mit Pep Guardiola beim FC Bayern zurück und glaubt, dass der Coach den Fußball ein Stück weit revolutioniert hat.

"Er hat einen neuen Fußball gezeigt", erklärte David Alaba im Rahmen eines Mediengespräches im Vorfeld der US-Reise der Münchner. "Dabei meine ich nicht nur unsere Mannschaft, sondern der ganzen Welt. Wir haben uns unter Guardiola sehr stark entwickelt und viel über den Fußball gelernt."

David Alaba: "Pep Guardiola gehört zu den besten Trainern der Welt"

Auch Alaba selbst hat sich in der gemeinsamen Zeit mit dem Spanier weiterentwickelt: "Er hat viel für mich getan und ich glaube, dass er zu den besten Trainern der Welt gehört – wenn er nicht sogar der Beste ist."

In seinen drei Jahren in München holte Guardiola zwischen 2013 und 2016 dreimal die deutsche Meisterschaft und zweimal den DFB-Pokal. Dabei setzte er Alaba 124-Mal in sechs verschiedenen Wettbewerben ein. Nur Manuel Neuer (152 Einsätze), Thomas Müller (148 Einsätze) und Philipp Lahm (126 Einsätze) standen zu dieser Zeit häufiger für die Bayern auf dem Platz.