Bayern-Stürmer Thomas Müller befürwortet Videobeweis in der Bundesliga

Für die Top-Klubs wie den FC Bayern hat sich die Teilnahme an der Königsklasse finanziell einmal mehr gelohnt.

Die Einführung des Videobeweises in der Bundesliga zu Beginn dieser Saison sorgte für viel Kritik. Und auch nach einem guten halben Jahr sind die Meinungen nach wie vor gespalten. Bayern-Stürmer Thomas Müller sieht den VAR allerdings "positiv".

"Der Videobeweis ist ein gutes Instrument für die Schiedsrichter. Vor allem in der Frage Abseits oder nicht gab es schon viele sehr gute Entscheidungsänderungen", erklärte Müller im SPOX-Interview. "Ich sehe ihn grundsätzlich positiv."

Thomas Müller: Der Mensch beschwert sich gerne

Und auch die Diskussionen um den Videobeweis kann Müller befürworten: "Es werden weiterhin Meinungsverschiedenheiten auftreten und das ist für mich das Entscheidende. Die Debatten sind immer noch vorhanden, davon lebt der Fußball meines Erachtens auch ein bisschen."

Aber auch die Innovationsgegner kann der 28-Jährige durchaus verstehen. " Manche sind einfach pauschal gegen den Videobeweis, weil sie Traditionalisten sind. Es ist immer ein schmaler Grat und der Mensch beschwert sich gerne. Ich bin jedoch auf jeden Fall ein Befürworter."