Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Keine gute Atmosphäre in der Mannschaft"

Thomas Lemars glänzende Leistungen für die AS Monaco auf dem Weg zum Meistertitel sind offenbar an Hasan Salihamidzic vorbeigegangen.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat sich zu den Beweggründen für die Trennung von Trainer Carlo Ancelotti geäußert. "Die Saison war bislang nicht gut. Es war keine gute Atmosphäre in der Mannschaft. Der Trainer hat es nicht geschafft, guten Fußball spielen zu lassen, wie wir es gewohnt sind. Deshab war klar, dass wir reagieren müssen", erkärte er auf einer Pressekonferenz am Freitag.

FC Bayern: Wie Ancelotti die Liebe der Stars verlor

Warum Ancelotti beim deutschen Rekordmeister gescheitert ist, sei indes schwierig zu sagen. "Vielleicht muss man sich Zeit lassen, um sich Gedanken darüber zu machen. Als Klub waren wir jedenfalls zum Handeln gezwungen, da wir gesehen haben, dass es nicht besser wurde. Der FC Bayern möchte nicht nur gewinnen, sondern auch gut spielen. Und da hat man Schwächen gesehen", so Salihamidzic. 

Der FC Bayern hatte sich nach der 0:3-Niederlage in der Champions League bei Paris Saint-Germain am Donnerstag von Ancelotti getrennt. Anschließend überhahm Willy Sagnol die Mannschaft als Interimstrainer.