Bayern so schlecht wie zuletzt unter van Gaal

Ratlosigkeit beim FC Bayern: Die Münchner legen einen holprigen Start in der Liga hin

Der FC Bayern München hat durch das Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg den schwächsten Saisonstart seit der Spielzeit 2010/11 hingelegt.

13 Punkte holte das Team von Carlo Ancelotti in sechs Spielen. Weniger waren es zuletzt nur unter dem niederländischen Coach Louis van Gaal (8 Punkte) - damals wurde Borussia Dortmund Meister.


Der BVB führt auch aktuell die Tabelle an, mit ebenfalls 13 Punkten und einem Spiel weniger. Die Dortmunder können ihren Vorsprung am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach ausbauen (18.30 Uhr im LIVETICKER).


Auch die TSG Hoffenheim (gegen Schalke 04) und Hannover 96 (gegen Köln) könnten durch Siege am Ende des 6. Spieltags vor dem FC Bayern stehen. 

Harte Kritik von Effenberg

Auch die Experten übten harte Kritik an der Leistung der Münchner gegen Wolfsburg.

"Das war mit das Schlechteste, an das ich mich vom FC Bayern erinnern kann. Unerklärlich", meinte Ex-Kapitän Stefan Effenberg bei Eurosport.

Experte Matthias Sammer erklärte mit Blick auf den noch verspielten 2:0-Vorsprung: "Einer Spitzenmannschaft darf das nicht passieren."

Und der einstige Bayern-Star Michael Ballack meldete sich bei twitter ebenfalls zu Wort.