Bayern richtet digitales Kondolenzbuch für Müller ein

·Lesedauer: 1 Min.
Bayern richtet digitales Kondolenzbuch für Müller ein
Bayern richtet digitales Kondolenzbuch für Müller ein
Bayern richtet digitales Kondolenzbuch für Müller ein

Bayern München hat am Mittwoch ein digitales Kondolenzbuch für die am Sonntag verstorbene Vereinslegende Gerd Müller gestartet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Über die Homepage des deutschen Rekordmeisters können sich Fans aus aller Welt auf persönliche Weise vom “Bomber der Nation” verabschieden. Die Seite ist bis 15. September geschaltet, darüber hinaus liegt ein Kondolenzbesuch für die Besucher des Vereinsmuseums in der Arena aus. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Auf der Homepage hat unter anderem Franz Beckenbauer eine Würdigung hinterlassen. “Lieber Gerd”, schreibt der “Kaiser”, “Du warst mein Zimmerpartner und ein einmaliger Kamerad für uns alle, auf und neben dem Fußballplatz. Du hast mir die Leichtigkeit gegeben, die ich als Spieler brauchte. Hatte ich mal Bedenken, hast Du sie weggewischt. Einen wie Dich wird es nie wieder geben. Ruhe in Frieden, mein Freund! Dein Franz.”

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.