Bayern ohne zwei Stars - BVB fehlt nicht nur Reus

Juan Bernat (l.) und Arturo Vidal (2.v.r) müssen beim FC Bayern pausieren

Sowohl Bayern München als auch Borussia Dortmund gehen mit Personalsorgen ins Bundesliga-Topspiel am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Bayern müssen dabei auf Arturo Vidal und Juan Bernat verzichten. Der Chilene sei mit einer Oberschenkelprellung und einem Bluterguss von seiner Nationalmannschaftsreise zurückgekehrt, sagte Trainer Jupp Heynckes am Freitag. Am Sonntag werde der FC Bayern den Zustand des Mittelfeldspielers neu bewerten.

Den Spanier Bernat plagt eine Kapselreizung. Alle anderen seien "einsatzbereit und fit", sagte Heynckes. Verteidiger Jerome Boateng, der im Länderspiel gegen Brasilien (0:1) angeschlagen ausgewechselt worden war, habe "gestern und heute normal trainiert." Heynckes wolle aber die Belastungen bei den Länderspielen bei seiner Aufstellung berücksichtigen - auch mit Blick auf das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag beim FC Sevilla.

Mit den Fortschritten bei Torhüter Manuel Neuer, der in dieser Woche erstmals auf dem Rasen Laufeinheiten absolvierte, ist Heynckes zufrieden. "Die Verletzung ist ausgeheilt, man muss jetzt sinnvoll das Trainingspensum erhöhen", sagte Heynckes. Allerdings sei es nach Neuers langer Pause wegen des dritten Mittelfußbruchs noch zu früh für ein spezielles Torwarttraining.

BVB fliegt ohne Reus nach München

Borussia Dortmund muss wie schon vor der Länderspielpause ohne Marco Reus auskommen. Der Offensivspieler muss wegen Adduktorenproblemen pausieren und reiste am Freitag nicht mit der Mannschaft nach München. Das berichteten die Ruhrnachrichten.


Demnach waren auch Ömer Toprak, Raphael Guerreiro und Jadon Sancho nicht mit an Board des Fliegers Richtung München. Winterneuzugang Sergio Gomez war hingegen dabei, der 17-Jährige könnte damit erstmals im Profikader der Dortmunder stehen.

Trainer Peter Stöger hatte Reus' Einsatzchancen bereits am Donnerstag als äußerst gering eingestuft. "Er hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Ob es sich für Samstag ausgeht, wage ich eher zu bezweifeln", sagte Stöger auf der Pressekonferenz.