Bayern ohne Lewandowski? Das sagt Goretzka

Bayern ohne Lewandowski? Das sagt Goretzka
Bayern ohne Lewandowski? Das sagt Goretzka

Mit welchem Personal im Sturm geht der FC Bayern in die Saison?

Fest steht: Robert Lewandowski will weiter weg zum FC Barcelona und vertraut auf das Wort von Berater Pini Zahavi und von Barca-Präsident Joan Laporta. Was sie dem Polen versprochen haben: Dass sich die Klubs einig werden und er am Ende für Barca spielen wird. (NEWS: Lewandowski trainiert mit)

Nach SPORT1-Informationen will Barca in Sachen Ablöse noch einmal nachbessern. Das vierte Angebot dürfte sich einem Fixbetrag von 50 Millionen Euro annähern.

Geht der Pole, dürfte die Suche nach einem Nachfolger als Mittelstürmer für den FC Bayern schwer werden.

Goretzka: „Kenne Bayern nur mit Mittelstürmer“

Dabei hofft Leon Goretzka stark darauf, dass der Rekordmeister weiter mit einem echten Angreifer spielt.

„Ich kenne den FC Bayern tatsächlich fast nur mit Mittelstürmer, schon seit der Zeit der sogenannten ‚Bundesliga-Classics‘ im Fernsehen, als unter anderem Carsten Jancker im Sturm gespielt hat. (...) Der Verein stand immer für einen Fußball mit einer klaren Nummer 9, manchmal sogar mit zwei Mittelstürmern“, erklärte der Mittelfeldspieler in der Sport Bild.

Der Nationalspieler sagte auch, weshalb ein Torjäger wie Lewandowski so wichtig ist.

„Der FC Bayern ist eine Mannschaft, die sehr oft im gegnerischen Strafraum ist. Da helfen auch heute noch Knipser-Qualitäten auf engstem Raum“, betonte Goretzka.

Auch ohne Lewandowski „absolute Weltklasse“

Allerdings sieht Goretzka Bayern auch im Falle eines Abgangs von Lewandowski noch gut aufgestellt.

„Wenn man sich die Namen durchliest, die in unserem Kader in der Offensive auflaufen können, dann ist das absolute Weltklasse“, betonte der Mittelfeldspieler. Dazu trägt auch Neuzugang Sadio Mané bei, mit dessen Verpflichtung die Bosse „ein echtes Ausrufezeichen gesetzt“ hätten.

Was dagegen die Zukunft von Lewandowski angeht, hält sich Goretzka bewusst zurück. „Ich freue mich, wenn der FC Bayern und Robert eine Lösung finden, die beiden Seiten gerecht wird“, sagte der deutsche Nationalspieler.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1.de:



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.