Spott über Mané-Wechsel: "Für Bayern im dritten Gang"

Dean Saunders kann Sadio Manés bevorstehenden Wechsel nach München nicht verstehen. Der frühere Liverpool-Stürmer macht sich über den sportlichen Wert der Bundesliga lustig.

Sadio Mané spielt künftig in München. (Bild: Getty Images)
Sadio Mané spielt künftig in München. (Bild: Getty Images)

Sadio Manés Wechsel vom FC Liverpool zum FC Bayern ist noch nicht einmal endgültig in trockenen Tüchern, da kommt schon der erste spöttische Kommentar vonseiten eines früheren Reds-Stürmers.

Während Liverpool-Legende Jamie Carragher Mané vor allem hinterhertrauert, glaubt Dean Saunders, der in der Saison 1991/92 für Liverpool auf Torejagd ging und dabei 23 Treffer in 54 Pflichtspielen erzielte, dass sich Mané in der Bundesliga langweilen wird.

„Nichts gegen den Verein, es ist ein großartiger Verein, aber die Liga ist nicht annähernd eine Herausforderung für Mané“, sagte Saunders bei talkSPORT. „Er wird Tore schießen. Sie gewinnen jede Woche 5:0, nur ein Team kann die Liga gewinnen.“

Mané? Ex-Liverpool-Profi spottet über Bundesliga

Blickt man auf die vergangenen zehn Jahre, in denen die Münchner in Dauerschleife die Meisterschale hochhielten, sind Saunders‘ Worte zunächst nicht ganz von der Hand zu weisen.  

Der heute 57-Jährige setzte in Sachen Geringschätzung für die Bundesliga aber sogar noch eins obendrauf, indem er Manés künftiges Leben in Deutschland skizzierte: „Er wird sich in seinen Sessel setzen, eine Zigarre anzünden, für Bayern im dritten Gang spielen und die besten zwei Jahre seines Fußballer-Lebens ruinieren.“

Mané, der am Dienstag zum Medizincheck erwartet wird und einen Dreijahresvertrag beim deutschen Rekordmeister unterschreiben soll, holte in der abgelaufenen Saison mit Liverpool das Double aus League Cup und FA Cup. Englische Meisterschaft und Champions-League-Titel verpassten die Reds dagegen knapp.

Spezielles Design: Bayern überrascht mit neuem Trikot

Sportlich ähnlich wertvolle Meriten wird der Senegalese in München nicht holen, davon ist Saunders überzeugt.

„Wenn er am Ende seiner Karriere zu Ihnen sagen würde: ‚Kommen Sie und schauen Sie sich meinen Pokalschrank an‘, dann würde die deutsche Meisterschaftsmedaille ganz hinten stehen“, prophezeite der walisische Ex-Profi.

VIDEO: Mané an der Spitze: Bayerns teuerste Ü30-Transfers

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.