Bayern Münchens Trainer Carlo Ancelotti dementiert Kündigungsklausel: "Ich habe Vertrag bis 2019"

Der FCB-Coach hat klargestellt, dass sein Vertrag an der Säbener Straße noch zwei Jahre lang läuft. Und mit Franck Ribery ist wieder alles in Ordnung.

Bayern Münchens Trainer Carlo Ancelotti hat Gerüchte über eine angebliche Ausstiegsklausel im kommenden Sommer zurückgewiesen. "Ich rede normalerweise nicht über meinen Vertrag. Ich kann aber sagen, dass mein Vertragsende am 30. Juli 2019 ist", sagte der 58 Jahre alte Italiener vor dem Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER ) gegen den FSV Mainz 05.

Der amerikanische TV-Sender ESPN hatte unter Berufung auf eine namentlich nicht genannte Quelle berichtet, dass der deutsche Rekordmeister den Kontrakt mit Ancelotti bereits 2018 und damit ein Jahr vor Laufzeitende kündigen kann.

Ein Gespräch hat Ancelotti indes mit Franck Ribery nach dessen Ausraster zum Champions-League-Auftakt gegen den RSC Anderlecht (3:0) geführt. "Es ist alles gut, kein Problem", sagte er am Freitag. I n der französischen Zeitung Le Figaro hatte er sich davor schon etwas ausführlicher geäußert : "Franck ist ein offener und ehrlicher Junge. Mit ehrlichen Menschen hat man keine Probleme. Ich war auch sauer nach dem Spiel, dann ist der Ton mal rauer geworden, aber jetzt ist alles geklärt. Wir blicken nach vorne."

Was eventuelle Strafen für die Spieler angeht, verwies Ancelotti auf Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Dafür gibt es einen Sportdirektor. Ich bin nicht der Typ, der da eingreift", sagte er. Grundsätzlich gebe es Regeln, "und ich hoffe, dass meine Spieler die Regeln respektieren".