Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic dementiert Gerüchte um Schalkes Max Meyer

Salihamidzic hat sich zu den Gerüchten um einen Wechsel von Schalkes Meyer zum FC Bayern geäußert. Im Mittelfeld sieht der Bosnier keinen Bedarf.

Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern München, hat im Zuge des 2:1-Heimsiegs gegen Schalke 04 am Samstagabend die Gerüchte um ein angebliches Interesse des Rekordmeisters an Schalke-Star Max Meyer dementiert. Die spanische Zeitung Mundo Deportivo hatte unter der Woche davon berichtet.

"Die Meldung kommt aus Spanien. Das kommt mir spanisch vor. Wenn da was dran wäre, wüsstet ihr als erstes Bescheid", erklärte Salihamidzic bei Sky. Obwohl der Bosnier Meyer sehr schätzt, hält er im Mittelfeld weitere Verstärkungen nicht für notwendig.

"Er ist ein super Spieler, keine Frage. Aber wenn man sich unser Mittelfeld anschaut, haben wir eine Riesenbesetzung", so Salihamidzic weiter.

Auch Schalkes Sportdirektor Christian Heidel äußerte sich zu dem Gerücht und schlug in die gleiche Kerbe: "Ich gehe davon aus, dass nächste Woche eine griechische Zeitung berichtet wird, dass er nach Hoffenheim wechselt, weil wir dann gegen Hoffenheim spielen", sagte Heidel. "Der Max kann da nichts für, dass solche Dinge in die Welt gesetzt werden. Wir versuchen, uns damit gar nicht zu beschäftigen."

Der Vertrag des 22-jährigen Mittelfeldspielers auf Schalke läuft am Saisonende aus. Die Zukunft Meyers, der aus dem Nachwuchs der Knappen stammt, ist weiterhin ungewiss.