Bayern München trollt Manchester United mit Robben-Tor

An besondere Tore erinnert man sich besonders gerne zurück. Das ist beim FCB nicht anders - auch wenn das auf Kosten von Man United geht.

Mit 6:0 hat der FC Bayern München sein Testspiel in Qatar gegen Al Ahli gewonnen. Dabei sorgte Arjen Robben mit seinem Tor für das zwischenzeitliche 3:0: Er nahm eine zurückgelegte Ecke von Arturo Vidal direkt und beförderte die Kugel ins Netz.

Der Treffer erinnerte an das Robben-Tor zum 2:3 der Bayern bei Manchester United in der Champions-League-Saison 2009/10, das den FCB damals ins Halbfinale brachte. Das sah auch der englische Twitter-Account der Münchner genauso, der mit einem Video-Post des Tores Salz in die United-Wunde streute.

"Ist es wieder 2010? Arjen Robben produziert etwas Old-Trafford-Magisches", teilten die Bayern mit und spielten damit auf den legendären Treffer des Niederländers an.

Auch Sandro Wagner unter den Bayern-Torschützen

Nicht nur Robben gelang ein bemerkenswertes Tor im Trainingslager, auch Sandro Wagner feierte sein erstes Erfolgserlebnis nach seiner Rückkehr zu seinem Ausbildungsverein. Der Ex-Hoffenheimer trug sich genauso wie Kingsley Coman, Niklas Dorsch, Niklas Süle und Corentin Tolisso gegen Al Ahli in die Torschützenliste ein.