Bayern? Hasenhüttl will noch lange bei RB bleiben

Ralph Hasenhüttl will noch lange bei RB Leipzig bleiben

Der FC Bayern kann offenbar zwei Trainer im Sommer von der Liste streichen.

Während Julian Nagelsmann erklärte, dass er bereit sei, seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim zu erfüllen, stellte auch Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig unter Beweis, dass die Bayern aktuell in seinen Gedanken keine Rolle spielen.

Denn Leipzigs Trainer liebäugelt mit einer Vertragsverlängerung. "Ich bin hier mittlerweile heimisch, fühle mich pudelwohl, in dieser wunderschönen Stadt Leipzig", sagte Hasenhüttl bei der Sächsischen Sportgala, wo er als Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde - und sorgte dann für Begeisterung bei den etwa 1000 Gästen: "Und ich hoffe, dass ich noch lange Jahre die Gelegenheit habe, hier Trainer sein zu dürfen."

Der Vertrag des Österreichers läuft noch bis 2019. Der Klub würde das Arbeitspapier gerne vorzeitig verlängern, bisher hatte Hasenhüttl noch abwartend reagiert. Erste Gespräche zwischen Hasenhüttl, Sportdirektor Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff soll es laut Bild bereits vor Weihnachten gegeben haben. Rangnick hatte seinen Vertrag zuletzt bis 2021 verlängert.

Auch Nagelsmann sieht sich zumindest vorerst weiter bei Hoffenheim. "Wenn Dietmar Hopp und Hansi Flick möchten, dass ich den Vertrag erfülle, dann erfülle ich den", sagte Nagelsmann.