Bayern: „Ist alles möglich“

Bayern: „Ist alles möglich“
Bayern: „Ist alles möglich“

Nach dem zweiten Sieg gegen den FC Barcelona träumen die Basketballer des FC Bayern München nun vom ganz großen Coup.

„Das hat uns keiner zugetraut gegen Barcelona, die wahrscheinlich beste Mannschaft in Europa. Jetzt ist am Dienstag alles möglich“, sagte Präsident Herbert Hainer nach dem 59:52 (36:25)-Heimerfolg im vierten Viertelfinalspiel der EuroLeague bei MagentaSport.

Damit kommt es beim Stand von 2:2 zum entscheidenden Spiel am Dienstagabend in Barcelona (21.00 Uhr/MagentaSport). Mit einer weiteren Überraschung würden sich die Bayern als erste deutsche Mannschaft für das Finalturnier qualifizieren, das in diesem Jahr in Belgrad ausgetragen wird (19. bis 21. Mai).

"Wenn dein Team in einem Do-or-die-Spiel so antwortet, ist die Grenze der Himmel. Ich weiß, was am Dienstag kommt, aber niemand wird uns das Privileg mehr nehmen, dieses Spiel spielen zu können ? im Rachen des Hais", sagte FCB-Trainer Andrea Trinchieri und ergänzte: "Wir haben einen großen Schritt gemacht. Wir wissen, wer der Favorit ist, was für ein Spiel das wird."

Im Vorjahr hatten die Münchner als erstes deutsches Team die Play-offs der europäischen Königsklasse erreicht. Im Viertelfinale war damals gegen Armani Mailand nach fünf Spielen Endstation gewesen.

"Wir haben in den beiden letzten Jahren überperformt", sagte Bayerns Geschäftsführer Marko Pesic und lobte vor allem die "traumhafte" Mannschaftsleistung: "Jetzt schauen wir, was wir damit am Dienstag anfangen können."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.