Bayern-Gegner siegt ohne zahlreiche Stars

Casemiro erzielte das zweite Tor für Real Madrid

Rekordmeister Real Madrid hat in der heimischen Liga auch ohne einige Topstars einen Pflichtsieg gefeiert.

Der Halbfinalgegner von Bayern München in der Champions League gewann beim Tabellenletzten FC Malaga 2:1 (1:0) und ist mit 67 Punkten Tabellendritter (DATENCENTER: Die Tabelle).

Die Tore für Madrid erzielten Isco (29.) und Casemiro (63.), für Malaga traf Diego Rolan (90.+3).

Real ohne Ronaldo

Trainer Zinedine Zidane schonte dabei Weltfußballer Cristiano Ronaldo, den Waliser Gareth Bale und Luka Modric, die nicht im Kader standen. Weltmeister Toni Kroos und der Brasilianer Marcelo saßen nur auf der Bank. Am 25. April und 1. Mai spielen die Königlichen gegen den deutschen Meister um den Einzug ins Finale der Champions League.

Reals Stadtrivale Atletico machte nach dem knappen Halbfinal-Einzug in der Europa League dagegen bereits die Qualifikation für die Königsklasse perfekt. Der zehnmalige Meister gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen Abstiegskandidat UD Levante 3:0 (1:0) und bleibt als Zweiter mit 71 Punkten elf Zähler hinter Spitzenreiter FC Barcelona zurück. Atletico ist nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen. Barca hatte bereits am Samstag den FC Valencia 2:1 (1:0) bezwungen.

Angel Correa (33.), Antoine Griezmann (48.) und Fernando Torres (77.) mit seinem 100. Liga-Tor für Atletico trafen für den Hauptstadtklub, der am Donnerstag trotz einer 0:1-Niederlage bei Sporting Lissabon unter die letzten Vier des "kleinen" Europapokals gelangt war.