Bayern-Gegner Besiktas im Pokal in Torlaune

Cenk Tosun traf in seinem womöglich letzten Spiel für Besiktas

Besiktas Istanbul hat sich im türkischen Pokal eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinals verschafft.

Der Gegner des FC Bayern im Achtelfinale der Champions League gewann das Hinspiel in der Runde der besten 16 gegen den Ligakonkurrenten Osmanlispor mit 4:1 (2:0). Das Rückspiel findet am 17. Januar statt.

In seinem womöglich letzten Spiel für den türkischen Meister traf Cenk Tosun (50.) zum zwischenzeitlichen 3:0. Der Ex-Frankfurter steht laut englischen Medienberichten unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Everton.


Ein Eigentor von Avdija Vrsajevic (15.) und ein Treffer von Alvaro Negredo (36.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zugunsten von Besiktas.

Nach Tosuns Treffer setzte Ricardo Quaresma (90.+4) den Schlusspunkt für die Gastgeber, die nach einer Roten Karte für Anil Karaer (89.) die Partie in Überzahl beendeten.

Besiktas trifft in der Königsklasse im Achtelfinale auf die Bayern. Das Hinspiel findet am 20. Februar in der Allianz Arena statt, das Rückspiel am 14. März in der Vodafone Park in Istanbul.