Ancelotti über Ribery-Auswechslung: "Nicht wegen der Leistung"

Nach seiner Auswechslung im Champions-League-Spiel gegen Anderlecht warf Franck Ribery sein Trikot verärgert Richtung Bank. Nun erklärte er sich.

Im ersten Spiel der neuen Champions-League -Saison erarbeitet sich der FC Bayern München einen Pflichtsieg und gewinnt 3:0 gegen den RSC Anderlecht . Die Stimmung war trotz der drei Punkte dürftig: Arjen Robben kritisierte die Leistung des Teams scharf , Franck Ribery hatte bei seiner Auswechslung in der 78. Minute sein Trikot in Richtung Ersatzbank geschleudert. Unter anderem dazu äußerte sich Trainer Carlo Ancelotti.

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München):  "Ich habe einen Sieg erwartet, und wir haben gewonnen. Es war keine Top-Leistung, aber die Leistung, die wir in dieser Phase benötigen. Ich bin zufrieden. Wir müssen im Mittelfeld besseres Timing zeigen. Aber es war schwierig, weil Anderlecht sehr tief stand."

... über die wütende Reaktion von Franck Ribery auf seine Auswechslung: "Ribery hatte Gelb, ich wollte ihm ein bisschen Erholung gönnen. Ich habe ihn nicht wegen seiner Leistung ausgewechselt. Ich verstehe seine Reaktion nicht, ich muss ihn fragen. Ich verstehe, dass der Spieler 90 Minuten spielen will. Aber manchmal verstehen die Spieler die Gründe nicht. Es waren nur noch zehn Minuten zu spielen und wir hatten das Spiel unter Kontrolle. Er hat am Sonntag nicht trainieren können und so hatte ich die Möglichkeit, ihm eine Pause zu geben."

Niklas Süle (FC Bayern München): "Dass es nicht einfach war, hat man gesehen. Wir hätten vor der Pause schon mehr Tore erzielen müssen.Von der Idee und von der Anlage her war das aber schon sehr gut." 

Joshua Kimmich (FC Bayern München): "Die Rote Karte und die frühe Führung haben uns natürlich in die Karten gespielt, aber wir müssen danach schneller nachlegen. Anderlecht hatte ein paar gute Chancen auf den Ausgleich, das darf uns nicht passieren. Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen. Wir müssen uns noch steigern und haben uns zuletzt zu wenig Chancen herausgearbeitet."