Bayern feiern Zittersieg bei Radonjic-Premiere

Bayern-Basketballer feiern Zittersieg bei Radonjics Premiere

Der deutsche Pokalsieger Bayern München hat beim Debüt des neuen Trainers Dejan Radonjic seine Pleitenserie beendet.

Nach zuletzt vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge siegten die Bayern in der Bundesliga mit 100:95 (48:43) gegen ratiopharm Ulm und bleiben mit 48:6 Punkten vor Verfolger Alba Berlin (46:8) an der Tabellenspitze. (Die Tabelle der BBL)

"Heute hat nur der Sieg zählt. Darauf lag unser Fokus. Wir haben sehr gut begonnen, haben aber im weiteren Spielverlauf in der Defensive zu viele Fehler begangen. Nach drei Trainingseinheiten hatten wir zwar noch nicht viel Zeit für große Veränderungen, aber wir haben schon Einiges heute umgesetzt", so ein zufriedener Radonjic.

Ulms Chefcoach Thorsten Leibenath trauerte dem ersten Viertel nach: "Ein gutes Basketballspiel, das eher offensiv als defensiv geprägt wurde. Nach dem Rückstand im ersten Viertel hat meine Mannschaft eine Moral bewiesen und sich stark in die Partie gekämpft. Am Ende war es eben das erste Viertel, welches das Spiel heute entschieden hat."

Ulm muss nun als Neunter (28:26) um den Einzug in die Playoffs der besten acht Teams bangen.

Bayern drehen Partie dank 11:0-Lauf

Zwei Tage nach der Verpflichtung des 48-jährigen Montenegriners Radonjic hatten die Bayern allerdings erneut große Probleme, ließen viele Gegenpunkte zu und mussten daher bis zum Schluss zittern.

Vier Minuten vor dem Ende führte Ulm mit 90:87, dann gelang den Münchnern allerdings ein beeindruckender 11:0-Lauf.

Top-Scorer der Bayern war Nihad Djedovic mit 20 Punkten, Ulm reichten auch 32 Punkte des überragenden Neuseeländers Isaac Fotu nicht zum Sieg.

Pesic reagiert auf Djordjevic-Kritik

Vor dem Spiel hatte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic mit deutlichen Worten auf die Kritik von Ex-Trainer Sasa Djordjevic reagiert. "Einige werden sich wundern", meinte Pesic. 

"Langsam kommt die Wahrheit an die Oberfläche. Ich beobachte, wer wie reagiert. Einige werden sich wundern, was hier passiert ist", sagte Pesic bei Telekomsport vor dem Debüt des neuen Bayern-Trainers Radonjic.

Pesic weiter: "Ich habe mich nie auf eine persönliche Ebene begeben, und das werde ich weiter so handhaben."

Die Fans der Bayern-Basketballer hielten vor der Partie einige Schilder mit dem Konterfei des entlassenen Djordjevic hoch und dankten ihm für seine Arbeit.

München - Ulm im Stenogramm

Bayern München - ratiopharm Ulm 100:95 (48:43)
Beste Werfer: Djedovic (20), Booker (15), Lucic (14), Barthel (12), Jovic (12),  für München - Fotu (32), Reinhardt (20), Thompson (16), Babic (11) für Ulm
Zuschauer: 6014 (SID)