Bayern: Derby am Freitag – zweimal sonntags

·Lesedauer: 1 Min.
Bayern: Derby am Freitag – zweimal sonntags
Bayern: Derby am Freitag – zweimal sonntags

Die Deutsche Fußball Liga hat die Ansetzungen für die Spieltage 7 bis 13 in der Bundesliga vorgenommen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der FC Bayern muss sich flexibel zeigen. Das bayrische Derby beim FC Augsburg am 12. Spieltag findet am Freitagabend (19. November) um 20.30 Uhr statt. Gleich zweimal sind die Münchner sonntags gefordert: am 7. Spieltag (3. Oktober) um 17.30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt sowie am 8. Spieltag (17. Oktober) um 15.30 Uhr bei Bayer Leverkusen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Am 11. Spieltag kommt es zur Begegnung zwischen den Champions-League-Teilnehmern RB Leipzig und Borussia Dortmund (Samstag, 6. November, 18:30 Uhr). Am 12. Spieltag findet das Berliner Derby zwischen Union und Hertha BSC (Samstag, 20. November, 18:30 Uhr) statt, am 13. Spieltag das rheinische Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (Samstag, 27. November, 15:30 Uhr). (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alle Video-Highlights der Bundesliga immer ab Montag, 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Drei Entlastungsspiele am Sonntag

Zudem wurden drei von insgesamt zehn sogenannten Entlastungsspielen pro Saison terminiert, die im Sinne der Starter der Europa League und der Europa Conference League sonntags um 19:30 Uhr ausgetragen werden. Die drei angesetzten Begegnungen sind: Arminia Bielefeld gegen Bayer Leverkusen am 7. Spieltag (3. Oktober), VfL Bochum gegen Eintracht Frankfurt am 9. Spieltag (24. Oktober) und SpVgg Greuther Fürth gegen Eintracht Frankfurt am 11. Spieltag (7. November).

„STAHLWERK Doppelpass“ mit Hertha-Boss Carsten Schmidt und Heribert Bruchhagen am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Die nächsten zeitgenauen Ansetzungen erfolgen voraussichtlich in der 44. Kalenderwoche zwischen dem 1. und dem 5. November.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.