Bayern-Boss nach Milan-Pleite - Rummenigge: "Keine vier Niederlagen!"

Maximilian Koch

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge in der AZ über die Pleite gegen Milan, den Test gegen Chelsea und einen Sanches-Wechsel.

München - Die zweite Niederlage im zweiten Testspiel der Asien-Reise sorgte beim FC Bayern für Enttäuschung. Die Spieler verließen das Stadion in Shenzhen mit hängenden Köpfen, auch Trainer Carlo Ancelotti war bedient. 0:4 gegen den AC Mailand, der in den vergangenen Jahren wahrlich nicht zum europäischen Hochadel gehörte – damit hatte zuvor keiner gerechnet.

Am Sonntag vor dem Abflug nach Singapur sahen die Bayern-Profis müde aus, als sie Gate 9 des Abflugbereichs erreichten. Thomas Müller konnte zumindest wieder ein bisschen lächeln, als er in die Kamera eines Fans blickte und Autogramme schrieb, Franck Ribéry genehmigte einem Wachmann bei der Einlasskontrolle in Singapur ein Selfie.

Vorab bezog der Boss Stellung. Karl-Heinz Rummenigge nahm sich in Shenzhen ein paar Minuten Zeit, sprach entspannt, aber doch mit klaren Worten über die Pleite gegen Milan, die Form der Mannschaft und einen möglichen Abschied von Renato Sanches.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier