Baum-Detektive in Hamburg: Massenweise Fällungen – sie sollen jetzt helfen

·Lesedauer: 1 Min.

In Hamburg rotieren jetzt wieder die Kettensägen. Die sogenannte Baumpflege-Saison läuft, und überall in der Stadt wird gefällt. Jedes Jahr müssen laut Naturschutzbund Nabu rund 1000 Bäume am Straßenrand in der Stadt weichen. Der Bezirk Eimsbüttel fällt in diesem Winter 130 Straßenbäume. Das große grüne Wandsbek will sogar 549 Bäume fällen. Doch nun kommen die Baum-Detektive zur Rettung. Die Liste der Baumfällungen im Bezirk Wandsbek liest sich dramatisch. In diesem Winter müssen dort allein 549 große Bäume weichen. Darunter Eichen mit Stammumfängen von 2,40 Metern! Eine Linde mit einem Umfang von fast vier Metern (Wellingsbütteler Torhaus) und eine Buche mit 2,70 Metern (Saseler Chaussee) sind ebenfalls darunter. Überhaupt haben viele der zu fällenden Parkbäume stattliche Umfänge. Als Gründe werden häufig „abgängig“ oder „abgestorben“ oder „Schiefstand“ und „Pilzbefall“ genannt. Hamburg: 1000 Straßenbäume werden jährlich gefällt Auch im stark verdichteten Eimsbüttel wird viel Grün weggenommen. 130 Straßenbäume listet...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo