Werbung

"Bauer sucht Frau": Lorettas Vater macht Sprücheklopfer Sascha Ansage, die wirkt

Sascha wird von Lorettas Vater auf Herz und Nieren geprüft.  (Bild: RTL)
Sascha wird von Lorettas Vater auf Herz und Nieren geprüft. (Bild: RTL)

Der schüchterne Milchbauer Arne und seine schüchterne Hofdame Antje kommen sich bei einer Bootsfahrt endlich ein bisschen näher. Am Hof von Pferdewirtschaftsmeisterin Loretta muss Bewerber Sascha durch den Papa-Tüv. Der Sprücheklopfer wirkt plötzlich ganz kleinlaut.

"Ich kenne das nur aus dem Fernsehen", ächzt Hofdame Antje bei "Bauer sucht Frau" (RTL), als sie vor einer Premiere steht: Auf dem Hof von Milchbauer Arne soll sie das erste Mal die Kühe melken. Der Bauer beruhigt die nervöse Hofdame: "Das ist eine Handbewegung, die hat man irgendwann drauf." Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft es bei Antje und den Kühen - sehr zur Freude von Arne: "Antje hat gezeigt, dass sie eine waschechte Milchbäuerin werden kann", lobt er die Fußpflegerin.

Bei einem Gespräch mit Vater Andreas nutzt die 31-Jährige dann die Gunst der Stunde und fragt ihn aus: "Meinst du, Arne ist schon ein bisschen verknallt in mich?" Dessen Antwort bringt Antje zum Strahlen: "Weißt du, seit wann er schon verliebt ist in dich? Seit er die ersten Zeilen von deinem Brief gelesen hat", verrät Arnes Papa, "er hat nicht mal dein Foto gesehen!"

Milchbauer Arne aus Niedersachsen kommt Hofdame Antje endlich näher. (Bild: RTL)
Milchbauer Arne aus Niedersachsen kommt Hofdame Antje endlich näher. (Bild: RTL)

"Bauer sucht Frau": Auf dem See fällt Arne ein Stein vom Herzen

Der schüchterne 31-Jährige möchte seiner Hofdame zeigen, wie viel ihm an ihr liegt. Deshalb lädt er sie zu einem romantischen Bootsausflug ein. Mitten auf dem See will er über seine Gefühle sprechen, doch dazu braucht es ein paar Anläufe. "Ich bin der glücklichste Mensch der Welt, dass du die Hofwoche bei uns verbringst", bringt er es schließlich doch heraus und will von Antje ungelenk wissen: "Wie sind deine Zukunftsaussichten so?"

Antje lacht nervös und stellt dem Bauern zunächst einen Gegenfrage: "Habe ich denn dein Herz erobert?" Arne: "Natürlich!" Als Antje ihm gesteht, dass es ihr ähnlich geht, ist der Bauer überglücklich: "Mir ist echt ein Stein vom Herzen gefallen", sagt er. Dann fasst sich Arne ein Herz und drückt Antje einen kurzen Kuss auf. "Damit hatte ich nicht gerechnet! Ich bin sprachlos", sagt Antje glücklich. Arne strahlt ebenfalls und wird ganz poetisch: "Ich bin auch sprachlos - bei deinem Anblick!"

Der 31-Jährige Arne gesteht Antje seine Gefühle. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Der 31-Jährige Arne gesteht Antje seine Gefühle. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Im Whirlpool wird es heiß

Auch auf dem Hof von Michael K. Sprühen die Funken: Nach einem arbeitsreichen Tag lädt der Bauer seinen Besuch Jan Hendrik in den Whirlpool im Garten ein. Bei einem Rotwein will der Bauer Klarheit: "Glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick?" Jan Hendrik: Ganz ehrlich: nein! Ich brauche Zeit."

Michael, bei dem es augenscheinlich sofort Klick gemacht hat, findet das aber "gar nicht schlimm". Dennoch hakt er nach: "Wie stehen denn meine Chancen?" Jan Hendrik macht den Bauern mit seier Antwort froh: "Ich würde gern noch länger hierbleiben", sagt er - kurz darauf gibt es den ersten Kuss! "Ich bin voller Euphorie und fühle mich echt hingezogen zu ihm", sagt der Bauer begeistert.

Rinderhalter Michael N. stellt zum Ende der Hofwoche seiner Mandy eine wichtige Frage: "Möchtest du mich wiedersehen?" Mandy wohnt mehr als 600 Kilometer entfernt von dem Bauern, doch das scheint kein Hindernis zu sein: "Ich möchte dich wiedersehen, unbedingt!", bekräftigt sie.

Bei Michael N. und Hofdame Mandy stehen die Zeichen auf Happy End. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Bei Michael N. und Hofdame Mandy stehen die Zeichen auf Happy End. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Lorettas Vater checkt Sascha ab

Pferdewirtschaftsmeisterin Loretta schickt derweil ihren Vater vor, um Sascha auf Herz und Nieren zu prüfen. Der Straßenbahnmechaniker ist vor dem Treffen nervös: "Ich hoffe, ich stelle mich nicht an wie irgendein Depp", bangt er. Lorettas Vater schont Sascha jedenfalls nicht: "Du scheinst der Auserwählte zu sein. Loretta hat schon a bissle Power, das muss man handeln können - kannst du das?"

Sascha, sonst nie um einen Spruch verlegen, wirkt auf einmal ganz kleinlaut: "Ich wäre der ruhigere Part. Ich würde versuchen, sie zu bändigen ... ist das falsche Wort, aber ich werde es versuchen", sagt er. "Ich will, dass meine Tochter in beste Hände kommt, sonst ist das alles ein Schuss in den Ofen", macht Lorettas Vater seine Prioritäten deutlich. Sascha ist nach dem Zusammentreffen verunsichert: "Ich kann nicht einschätzen, wie ich angekommen bin", gesteht er.

Hofdame Patricia scheitert an einer Wassermelone. (Bild: RTL)
Hofdame Patricia scheitert an einer Wassermelone. (Bild: RTL)

Patricia scheitert spektakulär an einer Wassermelone

Verunsichert zeigt sich auch Patricia. Eigentlich wollte sie ihren Jörg mit einem selbst gemachten Essen überraschen. Doch ihr vegetarisches Süßkartoffel-Curry kommt bei dem Bauern nur mäßig an: "Na ja, ein schönes Stück Fleisch ist mir lieber", sagt Jörg. Als Patricia dann die Wassermelone zum Dessert mit einem Kartoffelschälmesser bearbeitet, traut er seinen Augen kaum: "Ich dachte: Will die mich verarschen?", wundert sich der Bauer.

Patricia versteht die Welt nicht mehr: "Ich habe gedacht, man muss die grüne Schale einfach nur abmachen", protestiert sie. Nachdem Jörg die Melone mit einem großen Messer zerteilt hat, erkennt sie ihren Irrtum. "Ich kaufe die normalerweise immer schon geschnitten", entschuldigt sie sich. Jörg muss grinsen: "Man muss ja nicht alles wissen. Man kann ja auch mal zusammen Wassermelone schneiden", sagt er.

Fleckviehzüchter Michael K. aus Nordrhein-Westfalen ist von Jan Hendrik sehr begeistert. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Fleckviehzüchter Michael K. aus Nordrhein-Westfalen ist von Jan Hendrik sehr begeistert. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)