"Bauer sucht Frau": Gerald hat gleich fünf Damen zur Auswahl

"Bauer sucht Frau": Gerald hat gleich fünf Damen zur Auswahl

"Bauer sucht Frau" ist in die 13. Staffel gestartet und wie gewohnt begann alles mit dem großen Scheunenfest, bei dem die Bauern erstmals auf ihre potentiellen Herzdamen treffen. Doch während meist zwei Frauen auf einen Bauern kommen, hatte einer in der neuesten Ausgabe gleich fünf  Damen zur Auswahl.

Bei dem glücklichen Hahn im Korb handelt es sich um einen Farmer aus Namibia namens Gerald. Doch warum durfte er so viele Frauen zum Kennenlernen einladen? Der 31-Jährige hatte einen neuen Rekord bei "Bauer sucht Frau" aufgestellt und so viele Zuschriften erhalten, wie noch kein Bauer in den anderen zwölf Staffeln zuvor.

Das  kam aber nicht nur für Gerald überraschend, sondern auch für die Damen, die zum Scheunenfest erschienen und dort gleich auf vier Konkurrentinnen trafen. Viel Zeit blieb bei der großen Gruppe nicht zum Kennenlernen. Und so musste sich der Farmer beim Speed-Dating entscheiden,  ob er Projektleiterin Anna, Polizistin Andrea, Studentin Christine, Erzieherin Jennifer oder Studentin Reni zu sich nach Namibia einlädt.

Gerald fiel die Entscheidung nicht leicht. Nachdem er zunächst zwei Kandidatinnen nach Hause geschickt hatte, musste er beim Scheunenfest weitere Körbe verteilen. Seine Wahl fiel schließlich auf die "Bauer sucht Frau"-Kandidatinnen Christina und Anna, die sich nun auf ein Abenteuer in Namibia freuen dürfen.