BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG gibt neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020

·Lesedauer: 3 Min.

BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognose/9-Monatszahlen
BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG gibt neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020

03.11.2020 / 11:23 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Schrobenhausen - Der Vorstand der BAUER Aktiengesellschaft (ISIN DE0005168108) hat heute, basierend auf überarbeiteten Hochrechnungen, eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020 verabschiedet. Darin berücksichtigt sind die vorliegenden vorläufigen Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2020 sowie die finanziellen Einflüsse aufgrund der Beendigung des Joint Ventures mit Schlumberger und dem Verkauf der Esau & Hueber GmbH.

Die Gesamtkonzernleistung zum 30. September 2020 lag nach vorläufigen Zahlen bei 1,1 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,24 Mrd. EUR), das EBIT bei 21,6 Mio. EUR (Vorjahr: 48,5 Mio. EUR) und das Ergebnis nach Steuern bei -13,2 Mio. EUR (Vorjahr: -0,4 Mio. EUR).

Zum Jahresende 2019 berichtete der Konzern eine Gesamtkonzernleistung von 1,59 Mrd. EUR, ein EBIT von 22,5 Mio. EUR sowie ein Ergebnis nach Steuern von -36,6 Mio. EUR.

Der Vorstand der BAUER AG erwartet nun für das Geschäftsjahr 2020 eine Gesamtkonzernleistung in Höhe von etwa 1,5 Mrd. EUR, ein EBIT in etwa auf Höhe des Vorjahres sowie ein negatives Ergebnis nach Steuern, das deutlich besser als im Vorjahr und besser als -20 Mio. EUR erwartet wird.

Aufgrund der schnellen Ausbreitung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen hohen Unsicherheit über die weiteren Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf der BAUER Gruppe, hatte der Vorstand der BAUER AG am 17. Juni 2020 die mit dem Geschäftsbericht 2019 gegebene Prognose zurückgenommen.

Die neue Prognose steht unter der Annahme, dass es zu keinen noch gravierenderen Maßnahmen der Länder zur Eindämmung der Pandemie und damit zu negativen Auswirkungen auf unser Baugeschäft bzw. den Maschinenvertrieb kommt.

Die vollständige Quartalsmitteilung 9M/Q3 2020 wird am 13. November 2020 veröffentlicht.


Die Berechnungsweise der Gesamtkonzernleistung ist im Anhang des Geschäftsberichts 2019
auf S. 94 zu finden: https://www.bauer.de/export/shared/documents/pdf/investor_relations/annual_report/annual_report_2019_de_i.pdf


Kontakt:
Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
investor.relations@bauer.de
www.bauer.de

03.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

BAUER Aktiengesellschaft

BAUER-Straße 1

86529 Schrobenhausen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)8252 97 1218

Fax:

+49 (0)8252 97 2900

E-Mail:

investor.relations@bauer.de

Internet:

www.bauer.de

ISIN:

DE0005168108

WKN:

516810

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1145022


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this