Battle der DAX-Dividendenaktien Allianz oder Münchener Rück: Welche Aktie ist besser?

Eine Frau und viele Fragezeichen. Sie ist unsicher wegen einer Entscheidung.
Eine Frau und viele Fragezeichen. Sie ist unsicher wegen einer Entscheidung.

Die Allianz (WKN: 840400) und die Münchener Rück (WKN: 843002) gehören beide zu den führenden Versicherungskonzernen Deutschlands und sind auch international gut positioniert. Doch welche der beiden Dividendenaktien könnte eine bessere Wahl für den Anleger sein?

Im folgenden Artikel möchte ich die Geschäftsmodelle der Unternehmen, ihre Wachstumschancen sowie die aktuellen Bewertungen der Aktien näher betrachten und einen persönlichen Gewinner präsentieren. Legen wir los.

Allianz-Aktie: Deutscher Versicherungsriese

Die Allianz ist ein im Jahr 1890 gegründeter und weltweit tätiger Versicherungskonzern, der neben klassischen Versicherungsprodukten auch Finanzdienstleistungen anbietet. Das Unternehmen ist in mehr als 70 Ländern vertreten und zählt zu den größten Versicherern der Welt. Auch wenn die Münchner weltweit aktiv sind, ist Europa noch das dominierende Absatzgebiet.

Die Allianz setzt dabei auf eine breite Produktpalette, die sowohl Privat- als auch Geschäftskunden anspricht. Besonders stark ist das Unternehmen im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Lebens- und Krankenversicherung.

Die Wachstumschancen der Allianz könnten in der Expansion in Schwellenländern sowie in der Digitalisierung des Geschäftsmodells liegen. Insbesondere in Asien und Südamerika sieht das Unternehmen Potenzial für weiteres Wachstum.

Ein Problem bleibt noch die komplexe und veraltete Konzernstruktur, Probleme mit der Tochter AGI und die chronische Wachstumsschwäche. Der Dividendenentwicklung hat dies bisher nicht geschadet.

Ein klarer Vorteil für Anleger ist die vergleichsweise günstige Bewertung der Allianz-Aktie. Lange Zeit war sie für ein einstelliges KGV zu haben. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von aktuell 13 ist die Aktie gemessen am Ertrag immer noch relativ günstig (Stand: 2.3.23, Morningstar). Die Dividendenrendite liegt bei 5,1 % (Stand: 1.3.23), was Anleger zusätzlich noch attraktiv finden dürften.

Münchener Rück: Führender Rückversicherer

Die Münchener Rück ist im Gegensatz zur Allianz ein spezialisierter Rückversicherer, der als Partner von Versicherungsunternehmen auftritt und somit das Risiko von Versicherungsschäden verteilt. Mit seiner Tochter Ergo agieren die Münchner jedoch auch auf dem Markt der Erstversicherung äußerst erfolgreich.

Die Wachstumstreiber des im Jahr 1880 gegründeten Unternehmens liegen vor allem in der zunehmenden Bedeutung von Rückversicherungen in Zeiten des Klimawandels und der steigenden Schadensfrequenz durch Naturkatastrophen. Hier treffen Chancen und Risiken gleichermaßen aufeinander. Zudem profitiert das Unternehmen von einem breiten Kundenstamm und einer starken Marktposition.

Allerdings ist die Münchener-Rück-Aktie mit einem KGV von 16 nicht mehr so günstig bewertet wie die Allianz-Aktie. Immerhin gibt es noch eine Dividendenrendite von 3,4 % (Stand: 1.3.23).

Die Entscheidung

Es ist nicht einfach. Beide Unternehmen verfügen über solide Geschäftsmodelle mit guten Wachstumsaussichten. Auch konnten sie den zuletzt entstehenden Inflationsdruck gut mit Prämienerhöhungen kompensieren.

Während die Allianz auf eine breite Produktpalette und eine globale Präsenz setzt, spezialisiert sich die Münchener Rück auf Rückversicherungen, was ein Vorteil sein kann. Besonders die führende Position im Rückversicherungsmarkt spricht für sich. Dabei handelt es sich um einen langweiligen Markt, der aber für zukünftiges Wachstum stehen sollte.

Für Anleger, die auf eine breite Diversifikation setzen und eine vergleichsweise günstige Bewertung suchen, könnte die Allianz-Aktie daher eine interessante Option sein. Wer jedoch eher auf einen spezialisierten Marktführer im Bereich der Rückversicherung setzen möchte, für den könnte die Münchener-Rück-Aktie die bessere Wahl sein.

Ich persönlich finde beide Aktien spannend, würde aber im aktuellen Umfeld eher die Allianz präferieren. Sie ist günstiger und hat den letzten Run auf die Versicherungsaktien nicht vollständig mitgemacht.

Der Artikel Battle der DAX-Dividendenaktien Allianz oder Münchener Rück: Welche Aktie ist besser? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien der Allianz und Münchener Rück. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2023