BAT, Altria & Co.: Leiden Tabak-Aktien jetzt unter hohen Benzinpreisen?

Philip Morris Dividenden Tabakaktien
Philip Morris Dividenden Tabakaktien

Schnell, was haben Tabak-Aktien wie BAT (WKN: 916018), Altria (WKN: 200417) oder auch die vielen weiteren mit hohen Benzinpreisen zu tun? Eine ganze Menge, offenbar. Denn immerhin hat eine Analyse zu einer dieser Aktien diese sehr stark bewegt. Und zwar in keine positive Richtung.

Blicken wir daher auf eine Analysteneinschätzung zur Tabak-Aktie Altria, die jedoch auch für die weiteren Konzerne in diesem Bereich relevant sein kann. Und, ja: Es geht um hohe Benzinpreise, die sich für diesen Markt jetzt als Bremsfaktor erweisen könnten.

Tabak-Aktien BAT, Altria & Co.: Hohe Benzinpreise, wirklich!

Konkret ist es eine Analystin aus dem Hause Morgan Stanley, die sich die Altria-Aktie angesehen hat. Ihr Fazit: Kursziel runter auf 50 US-Dollar, womit diese Tabak-Aktie an ihrem Limit wäre. Andere sind hingegen in Sippenhaft genommen worden, zumindest teilweise.

Die besagte Analystin verweist darauf, dass es eine Korrelation zwischen Tabak-Aktien und hohen Benzinpreisen gebe. Beziehungsweise zwischen dem Absatz der entsprechenden Produkte und den Kosten der Mobilität. Es gebe das Risiko einer schwächeren Verbraucherstimmung und eines Absatzrückgangs, die eben auch mit diesem Kostenfaktor begründet würden.

Verbraucher würden gegebenenfalls ihren Zigarettenkonsum reduzieren, weil die Kosten für Benzin so teuer seien. Raucher seien in erster Linie einkommensschwache Verbraucher, die im Vergleich zu anderen vergleichsweise stark von steigenden Spritpreisen und Lebensmittelpreisen betroffen seien. Übrigens: Das ist sinngemäß der O-Ton der Analystin, nicht meiner in Bezug auf die Tabak-Aktien.

Übersetzt heißt das: Tabak-Aktien stehen schwierige Zeiten bevor, weil viele einkommensschwache Raucher sich ihre Zigaretten nicht mehr leisten können. Der Rotstift wird womöglich bei dieser Sucht angesetzt. Das könne jetzt Absatz und Zahlen belasten.

Eine mögliche Perspektive

Es ist für mich zumindest eine mögliche Perspektive an dieser Stelle. Rauchen wird seit Jahren konsequent teurer. In Zeiten der Inflation ist der Preis-Kick vielleicht das Merkmal, das einige Verbraucher von dieser Sucht wegstößt. Im Zweifel muss das nicht auf alle zutreffen. Es reicht, wenn sich ein gewisser Prozentsatz der globalen Raucherschaft aufmacht, um die eigene Sucht zu bekämpfen, damit sich das in den Zahlen bemerkbar macht.

Viele Tabak-Aktien haben seit geraumer Zeit mit Zahlen zu kämpfen, die zudem nicht mehr klar auf Wachstum gepolt sind. Teilweise schwächere Umsätze oder lediglich leicht steigende Ergebnisse sind die Folge gewesen. Wenn die Inflation und steigende Preise jetzt noch die Raucher von den Zigaretten fernhält, so wäre das womöglich ein Problem.

Natürlich ist das im Hinblick auf BAT oder Altria ein Szenario, das eine Analystin zeichnet. Wobei sie für meinen Geschmack ein sehr stereotypes Bild der Raucher skizziert. Aber es bleibt trotzdem ein Szenario, auf das man achten sollte, wenn man in diesem Markt engagiert ist.

Der Artikel BAT, Altria & Co.: Leiden Tabak-Aktien jetzt unter hohen Benzinpreisen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.