Bastian Yotta gesteht: Aus diesem traurigen Grund verliebt er sich so schnell

Bastian Yotta gesteht: Aus diesem traurigen Grund verliebt er sich so schnell

Bastian Yotta schwebt wieder auf Wolke sieben: Der Selfmade-Millionär verliebte sich bei "Adam sucht Eva" nahezu auf den ersten Blick in Kandidatin Natalia Osada. In den Augen einiger Fans fast schon zu schnell. Nun erklärt Yotta, warum er sein Herz so früh an Frauen verschenkt.

In Sachen Liebe fackelt Bastian Yotta nicht lange, ein Umstand, der bei den Followern des Wahlamerikaners anscheinend für Irritationen sorgt. In einem Instagram-Livestream reagiert der Muskelprotz daher nun auf die Kommentare. "Viele kritisieren mich oft dafür, wie es sein kann, dass ich mich so schnell verliebe...", so Yotta.

Dahinter steckt aber ein sehr trauriger Grund: Der Teilnehmer der Nackt-Datingshow vermutet, dass ein Beziehungsdrama aus der Vergangenheit Ursache für die Blitz-Verliebtheit ist. "Ich bin kein Psychologe. Vielleicht reagiert man aus der Trauer und dem Schmerz wegen des verlorenen Babys schneller als üblich", erläutert er seinen Fans.

Lesen Sie auch: Barbara Schöneberger gesteht traurige Kindheitserinnerung

Bastian Yottas Ex-Freundin Melanie erlitt im Februar dieses Jahres eine Fehlgeburt. Dank Natalia Osada kann der Unternehmer nach diesem Schicksalsschlag aber endlich wieder Lachen. Ob die beiden ihre Follower bald vielleicht selbst mit neuen Babynews überraschen?

Eigentlich sind die "Adam sucht Eva"-Stars erst seit Kurzem ein Paar, aber der prominente Auswanderer ist für sein Leben auf der Überholspur bekannt. Und wie schnell aus dem RTL-Format Nachwuchs entstehen kann, bewiesen schließlich schon Janni Hönscheid und Peer Kusmagk. Die Teilnehmer des vergangenen Jahres begrüßten Anfang August ihren Sohn Emil Ocean.