Bastian Schweinsteiger über seine Frau Ana Ivanovic: "Sie hat mir beigebracht, was Liebe eigentlich ist"

·Lesedauer: 1 Min.

Bastian Schweinsteigers (37) Leben gibt es jetzt auch als Buch. Am Donnerstag stellte der Fußballer, der im Laufe seiner Karriere für Bayern München, Manchester United und Chicago Fire kickte, einen Rückblick auf sein bisheriges Leben vor. Eine klassische Biografie sei das nicht. "Das ist nicht meine Natur", erklärte der Sportler auf der Buch-Präsentation. Er hat den Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter verpflichtet, um aus seiner Geschichte einen biografischen Roman zu machen.

Ein Buch als Mutmacher

Vor allem will er Menschen Mut machen, so der ehemalige deutsche Nationalspieler: "Ich denke, heutzutage gibt es viele Kinder und Familien, die nicht die Hoffnung sehen, dass man im Leben was erreichen kann." Sein Beispiel zeige, dass es sich lohne zu kämpfen. Im Mittelpunkt des Buches steht neben Bastian Schweinsteigers Karriere natürlich auch seine Ehe mit der ehemaligen Weltranglistenersten im Tennis, Ana Ivanovic. "Sie hat mir beigebracht, was Liebe eigentlich ist und wie man in einer Familie lebt", betonte der Fußballstar.

Bastian Schweinsteigers schönste Momente

Dabei hatte die eigentlich mit Kickern so gar nichts am Hut, verriet sie in einem RTL-Interview am Rande der Buchvorstellung: "Um ehrlich zu sein hatte ich in der Vergangenheit meine Bedenken was Fußballer angeht, weil manche keinen guten Ruf in Bezug auf Frauen haben." Zum Glück hatte ihre Geschichte ein Happy End, und ihr Mann weiß genau, was er an ihr hat. Die größten Momente in seinem Leben waren dann auch die Hochzeit und die Geburt der beiden gemeinsamen Kinder. "Das waren Momente, wo ich gerne auf die Uhr gedrückt und sie gestoppt hätte", gestand Bastian Schweinsteiger.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.