Bastei Lübbe AG legt trotz schwierigem Marktumfeld im Kerngeschäft zu

EQS-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
Bastei Lübbe AG legt trotz schwierigem Marktumfeld im Kerngeschäft zu
10.11.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bastei Lübbe AG legt trotz schwierigem Marktumfeld im Kerngeschäft zu

  • Umsatz steigt zum Halbjahr um 7 Prozent auf 44,1 Millionen Euro

  • Operatives Geschäft weiterhin stabil und ertragreich

  • EBIT-Marge durch steigende Preise für Druck und Papier belastet

  • Wertberichtigung von 2,0 Millionen Euro auf Tochterunternehmen smarticular

  • Umsatzprognose bestätigt, EBIT von 6 bis 7 Millionen Euro bei einer operativen Ergebnismarge von rund 9 Prozent erwartet

Köln, 10. November 2022 – Auch in einem schwierigen Umfeld hat der Kölner Publikumsverlag Bastei Lübbe im laufenden Geschäftsjahr 2022/2023 seine insgesamt positive Entwicklung mit erfreulichen operativen Ergebnissen und Prognosen bestätigt. So stieg der Umsatz im Zeitraum April bis September 2022 um 3 Millionen Euro auf 44,1 Millionen Euro (Vorjahr 41,2 Millionen Euro). Maßgeblich dazu beigetragen hat das Kerngeschäft mit Büchern und insbesondere das starke Wachstum der Verlagsmarke LYX, die mit ihrem Community-Modell die Lesergruppe der New Adults anspricht. Das erwirtschaftete EBIT für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres liegt bei 0,9 Millionen Euro, nach 4,5 Millionen Euro im Vergleichszeitraum. Zu diesem schwächeren Ergebnis haben vor allem der reduzierte Ergebnisbeitrag und der angepasste Firmenwertansatz des Tochterunternehmens smarticular sowie die stärker als erwartet gestiegenen Preise für Papier und Druck im Kerngeschäft beigetragen. Ohne die Abwertung auf das Tochterunternehmen smarticular hätte das EBIT zum Halbjahr bei 2,9 Millionen Euro bei einer bereinigten EBIT-Marge von 6,6 Prozent gelegen.

Kerngeschäft wächst weiter – überproportionale Nachfrage bei Angeboten im Community-Bereich

Mit seinem attraktiven Angebot an Neuerscheinungen und Bestandsbüchern sowie einem begehrten Audioangebot profitiert Bastei Lübbe unverändert von der großen Nachfrage der Leserinnen und Leser. Der Umsatz im Segment Buch stieg dementsprechend im Berichtszeitraum von 37,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 40,7 Millionen Euro, obwohl der Gesamtmarkt im September den fünften Monat in Folge mit einer negativen Umsatzentwicklung gegenüber dem Vorjahr verzeichnete. Zugleich spiegelt der Anstieg auch die erstmalige Vollkonsolidierung von CE Community Editions mit einem Effekt von 1,8 Millionen Euro wider.

Ein deutliches Wachstum wurde bei LYX erwirtschaftet, dem erfolgreichen Community-Verlag im Bastei Lübbe Konzern. Dort stieg der Umsatz um rund 30 Prozent. Beigetragen dazu hat unter anderem die erste LYX Pop-Up-Tour, bei der sich der Verlag seinen Leserinnen und Lesern an ausgewählten Standorten in fünf Städten mit Autorinnen bei Talkrunden und Signierstunden, Fototerminen und Novitäten präsentierte. Über 2.800 Besucherinnen und Besucher nahmen an dieser Premiere teil. Insgesamt erwirtschaften die community-getriebenen Geschäftsmodelle im Konzern einen Umsatzanteil von 31 Prozent zum 30. September 2022 (Vorjahr 27,0 Prozent).

Das Segment Romanhefte erwirtschaftete einen Umsatz von 3,4 Millionen Euro und liegt damit annähernd auf dem Niveau des Vorjahres (3,6 Millionen Euro). Auf Grund der herausfordernden Situation im Druck- und Papierbereich in diesem Segment machte sich ein erheblicher Kostenanstieg bemerkbar. Vor allem daraus resultiert der Rückgang im Segment-EBIT von 0,6 Millionen Euro auf 29 TEuro. Ziel ist es, die Kostensteigerungen durch erhöhte Effizienz und Preisanpassungen zumindest teilweise zu kompensieren.

„Das Portfolio von Bastei Lübbe beweist seine Performanz auch unter schwierigen Marktbedingungen und profitiert weiterhin von seiner erfolgreichen Präsenz in diversen Formaten und Kanälen. Insbesondere am ungebremsten Wachstum unserer Verlagsmarke LYX zeigt sich die Belastbarkeit und Nachhaltigkeit communitygetriebener Geschäftsmodelle, auf die wir auch künftig verstärkt setzen“, erläutert Soheil Dastyari, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Solide Finanzbasis

Im Berichtszeitraum ist der Materialaufwand auf 21,6 Millionen Euro gestiegen (Vorjahr 18,7 Millionen Euro), was im Wesentlichen auf die gestiegenen Papier- und Druckkosten zurückzuführen ist. Der Personalaufwand stieg von 8,9 Millionen Euro auf 10,1 Millionen Euro.

Die Konzernbilanzsumme sank im Berichtszeitraum um 5,2 Millionen Euro von 104,3 Millionen Euro auf 99,1 Millionen Euro. Der den Aktionären des Mutterunternehmens zurechenbare Anteil am Eigenkapital liegt mit 50,9 Millionen Euro unter dem Niveau des 31. März 2022 (56,1 Millionen Euro). Dem Periodenergebnis von 0,1 Millionen Euro (davon entfallen 0,1 Millionen Euro auf die Anteilseigener der Bastei Lübbe AG) steht die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2021/2022 in Höhe von 5,3 Millionen Euro gegenüber.

Wertberichtigung auf Beteiligungsansatz smarticular

Bereits am 4. November meldete Bastei Lübbe eine Berichtigung des Wertansatzes für das Tochterunternehmen
smarticular über 2,0 Millionen Euro zum 30. September 2022. Hintergrund ist der signifikante Rückgang des Ergebnisbeitrags des Berliner auf Nachhaltigkeitsthemen fokussierten Verlags. Bastei Lübbe hatte bereits im Sommer umfassende Maßnahmen eingeleitet, um die Profitabilität des Tochterunternehmens zu verbessern. Dazu gehört eine Neuaufstellung des Managements sowie eine strategische Justierung des Unternehmens.

Aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr

Auf Grund der Wertberichtigung bei smarticular und der steigenden Kosten für die Produktion hatte der Vorstand auch seine Erwartungen für das Gesamtjahr angepasst. Er geht nun von einem EBIT im Bereich von 6,0 bis 7,0 Millionen Euro, bei einer EBIT-Marge von 6,5 bis 7,5 Prozent aus. Die operative Marge, bereinigt um die Abschreibung auf den Firmenwert smarticular, soll bei 8,5 bis 9,5 Prozent liegen. Der Umsatz wird unverändert in einer Spanne von 90 bis 95 Millionen Euro erwartet.

Der vollständige Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr 2022/2023 von Bastei Lübbe findet sich unter:
https://www.luebbe.com/de/investor-relations/finanzberichte/halbjahresberichte

 

Über Bastei Lübbe AG:

Die Bastei Lübbe AG ist ein deutscher Publikumsverlag mit Sitz in Köln, der auf die Herausgabe von Büchern, Hörbüchern und eBooks mit belletristischen und populärwissenschaftlichen Inhalten spezialisiert ist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören auch die periodisch erscheinenden Romanhefte. Mit ihren insgesamt fünfzehn Verlagsmarken hat die Unternehmensgruppe derzeit mehrere Tausend Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren einer der Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe unter anderem durch die Produktion Tausender Audio- und eBooks Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien und Verwertungskanäle.

Mit einem Jahresumsatz von rund 95 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2021/2022) gehört die Bastei Lübbe AG zu den größten mittelständischen Unternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter www.luebbe.de zu finden.

 

Kontakt Bastei Lübbe AG:

Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)221 8200 2850
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de

 

 


10.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 – 20

51063 Köln

Deutschland

Telefon:

02 21 / 82 00 - 0

Fax:

02 21 / 82 00 - 1900

E-Mail:

investorrelations@luebbe.de

Internet:

www.luebbe.de

ISIN:

DE000A1X3YY0

WKN:

A1X3YY

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1483705


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this