Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 3 Monate 2022 - Umsatzrekord und starker Auftragseingang sowie hohe Profitabilität zum Jahresauftakt

DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 3 Monate 2022 - Umsatzrekord und starker Auftragseingang sowie hohe Profitabilität zum Jahresauftakt
04.05.2022 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News Geschäftszahlen / Jahresabschluss

Geschäftszahlen für die ersten 3 Monate 2022: Umsatzrekord und starker Auftragseingang sowie hohe Profitabilität zum Jahresauftakt

- Umsatz 66,3 Mio. Euro (VJ: 54,6 Mio. Euro, +21 %)

- Auftragseingang 84,2 Mio. Euro (VJ: 67,3 Mio. Euro, +25 %)

- EBITDA 13,4 Mio. Euro (VJ: 14,7 Mio. Euro, -9 %)

- Vorsteuerergebnis 9,2 Mio. Euro (VJ: 9,9 Mio. Euro, -7 %)

- Vorsteuerrendite 14 % (VJ: 18 %)

- Nachsteuerergebnis 6,8 Mio. Euro (VJ: 7,8 Mio. Euro, -13 %)

- Freier Cashflow -28,1 Mio. Euro (VJ: 1,0 Mio. Euro)

- Prognosebestätigung 2022: Umsatz 235 - 265 Mio. Euro, Vorsteuerrendite 9 - 12 %

Ahrensburg, den 04.05.2022 – Die Basler AG, ein führender Anbieter von Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen, legt heute Zahlen für die ersten drei Monate 2022 vor.

Kraftvoll ist der Basler Konzern mit einem Umsatzwachstum von 21 % auf 66,3 Mio. Euro (VJ: 54,6 Mio. Euro) sowie einer Steigerung im Auftragseingang um 25 % auf 84,2 Mio. Euro (VJ: 67,3 Mio. Euro) ins neue Jahr gestartet. Im Umsatz verzeichnete das Unternehmen damit einen neuen Rekord und der Auftragseingang verbleibt das vierte Quartal in Folge auf einem sehr hohen Niveau. Auch das Vorsteuerergebnis war ebenfalls sehr hoch, es verringerte sich jedoch um 7 % auf 9,2 Mio. Euro (VJ: 9,9 Mio. Euro) gegenüber dem sehr profitablen ersten Quartal 2021. Demgegenüber berichtete der Verband Deutscher Maschinen– und Anlagenbau (VDMA) nicht preisbereinigt für das aufgelaufene Geschäftsjahr 2022 einen Umsatzanstieg in Höhe von 13 % für die deutschen Hersteller von Bildverarbeitungskomponenten. Die Auftragseingänge der Branche stiegen gemäß VDMA im gleichen Zeitraum um 16 %.

Trotz anhaltender Knappheit von Halbleiterkomponenten, teuren Zwischenkäufen und Sondereffekten aufgrund der Übernahme von Distributoren in Korea hielt der Basler Konzern die Bruttomargen auf dem Niveau des zweiten Halbjahres 2021 und kehrte nach zwei schwächeren Quartalen zu einer höheren Vorsteuerrendite von rund 14 % (VJ: 18 %) zurück.

Der Freie-Cashflow als Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen erreichte einen Wert von -28,1 Mio. Euro (VJ: 1,0 Mio. Euro). Dieser enthält signifikante außerordentliche Effekte aufgrund der M&A Transaktionen in Korea. Zudem wurde der operative Cashflow durch den Aufbau von Rohmaterialbeständen besonders belastet, da nur wenige kritische Teile die angestrebte Produktionsmenge begrenzten und das Material somit nicht abfließen konnte. Die Engpässe auf den Chipmärkten hielten weiter an und führten im sechsten Quartal in Folge zu einem deutlich positiven Book-to-Bill Verhältnis.

Die ersten drei Monate dieses Geschäftsjahres 2022 hat der Basler-Konzern sehr erfolgreich und entlang seiner Wachstumsprognose abgeschlossen. Aufgrund der nach wie vor anhaltend guten Nachfrage im ersten Quartal sowie dem sehr hohen Auftragsbestand von rund 150 Mio. € zum Ende des ersten Quartals blickt das Management grundsätzlich positiv auf den weiteren Jahresverlauf. Auch wenn sich das Q1-Geschäftsniveau eher am oberen Ende des Prognosekorridors bewegt, hält das Management aufgrund des frühen Zeitpunkts im Jahr, der anhaltenden Chipkrise, der jüngsten Lockdowns in China sowie geopolitischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten unverändert an seiner Guidance fest. Diese prognostiziert einen Konzernumsatz zwischen 235 – 265 Mio. € bei einer Vorsteuerrendite zwischen 9 % – 12 %.

Der vollständige Quartalsbericht kann auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden (www.baslerweb.com).

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen und Software bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 – 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463100, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008




Kontakt:
Basler AG
Verena Fehling
Tel. 04102 463 101
Email: Verena.fehling@baslerweb.com


04.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg

Deutschland

Telefon:

04102-463 0

Fax:

04102-463 109

E-Mail:

ir@baslerweb.com

Internet:

www.baslerweb.com

ISIN:

DE0005102008

WKN:

510200

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1342779


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.