Basler AG: Basler und i2S kündigen Joint Venture im Vertriebsbereich an

DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): Joint Venture
Basler AG: Basler und i2S kündigen Joint Venture im Vertriebsbereich an
03.05.2022 / 07:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Basler und i2S kündigen Joint Venture im Vertriebsbereich an

Computer Vision Experte Basler und der französische Bildverarbeitungsspezialist i2S geben Pläne für eine Beteiligung von Basler an i2S und Gründung eines Joint Ventures bekannt. Basler würde damit sein Direktgeschäft in Europa ausbauen.

Ahrensburg, 03. Mai 2022 - Die Basler AG, ein führender Hersteller im Computer Vision Bereich, hat seinem langjährigen französischen Vertriebspartner i2S ein Beteiligungsangebot für das Distributionsgeschäft mit Bildverarbeitungskomponenten gemacht. Beide Unternehmen diskutieren eine Basler Beteiligung von 25,1 Prozent am i2S Vertriebsgeschäft. Das Joint Venture würde als Basler France firmieren. Die geplante Transaktion könnte zum 1.7.2022 wirksam werden, vorbehaltlich der Information und Beratung des i2S Sozial- und Wirtschaftsausschusses (CSE).

Im weiteren Verlauf ist beabsichtigt, dass Basler zum 1. Juli 2024 die restlichen 74,9 Prozent der Anteile übernehmen wird.

Xavier Datin, CEO von i2S, wird die Übergabephase als Président der Basler France begleiten.

Christian Stoffers, Head of Sales Europe bei der Basler AG, und Xavier Datin erläutern: "Beide Unternehmen arbeiten seit vielen Jahren äußerst erfolgreich zusammen. Wir freuen uns beide sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit dieser Beteiligung festigen und vertiefen können. Der französische Markt ist ein wichtiger Schritt in Baslers Wachstumsstrategie und im Ausbau des Direktgeschäfts."

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen und Software bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 800 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463100, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008




Kontakt:
Basler AG
Verena Fehling
Tel. 04102 463 101
Email: Verena.fehling@baslerweb.com


03.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg

Deutschland

Telefon:

04102-463 0

Fax:

04102-463 109

E-Mail:

ir@baslerweb.com

Internet:

www.baslerweb.com

ISIN:

DE0005102008

WKN:

510200

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1341649


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.