Baskische Klubs wollen Pokal-Finale vor Fans spielen

SPORT1

Wie in den allermeisten europäischen Ländern ruht der Fußball derzeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie auch in Spanien.

Die Liga soll im Juni wieder anlaufen - ohne Zuschauer natürlich.

Baskische Klubs schreiben Verband an

Dass auch das Pokalfinale zwischen Athletic Bilbao und Real Sociedad San Sebastian vor leeren Rängen stattfinden wird, wollen zumindest die beiden Finalisten aus dem Baskenland noch nicht ganz wahrhaben.


Um die Partie doch mit Zuschauern austragen zu können, sind nun beide Klubs gemeinsam aktiv geworden.


"Die Präsidenten von Athletic Club und von Real Sociedad richten eine gemeinsame Anfrage an den spanischen Verband, das Finale mit Fans austragen zu können", heißt es in einem gemeinsamen Statement: "Das war schon immer das Bestreben beider Klubs."

Wer tritt im Europapokal an?

Um das rein-baskische Finale mit Fans, die sicherlich für eine fantastische Atmosphäre sorgen würden, möglich zu machen, wären beide Klubs auch für eine weitere Verlegung des Spiels in den Herbst oder Winter diesen Jahres bereit.


Das große Problem ist allerdings, dass zumindest nach derzeitigem Stand die nächste Europapokalsaison im Spätsommer beginnen soll. Bis dahin muss es normalerweise einen spanischen Pokalsieger geben, der dann in der Europa League antreten würde.