Basketball-Supercup 2021 wieder in Hamburg

·Lesedauer: 1 Min.
Basketball-Supercup 2021 wieder in Hamburg
Basketball-Supercup 2021 wieder in Hamburg

Der Supercup mit der deutschen Basketball-Nationalmannschaft findet in diesem Jahr erneut in Hamburg statt. Das teilte der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Freitag mit. Vom 18. bis 20. Juni trifft die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl in der Arena in Wilhelmsburg auf Italien, Tschechien und Tunesien. Bisher hat Deutschland den Supercup fünfmal gewonnen (2004, 2012, 2014, 2015, 2019). Angesichts der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung ohne Zuschauer statt.

"Der Supercup ist der zentrale Bestandteil unserer sehr kurzen Vorbereitung auf dem Weg zur Olympia-Qualifikation", sagte Rödl, "wir haben sehr starke und attraktive Gegner, die uns eine gute Standortbestimmung geben werden." Der Supercup ist zum vierten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal in Hamburg zu Gast.

Die Qualifikation für die Sommerspiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) findet vom 29. Juni bis 4. Juli im kroatischen Split statt. Dort trifft das deutsche Team in der Vorrunde auf Mexiko und Russland.

Im Halbfinale könnten Kroatien, Tunesien oder Brasilien warten, bevor das Finale ansteht. Nur der Sieger darf nach Japan reisen. Noch ist unklar, ob Dennis Schröder von den Los Angeles Lakers für Deutschland spielen wird und welche weiteren NBA-Profis dabei sein können.

Der Spielplan für den Supercup (live und kostenlos bei MagentaSport):

Freitag, 18. Juni

17.00 Uhr: Italien ? Tunesien

20.30 Uhr: Deutschland ? Tschechien

Samstag, 19. Juni

17.00 Uhr: Tschechien ? Italien

20.30 Uhr: Deutschland ? Tunesien

Sonntag, 20. Juni

17.00 Uhr: Tunesien ? Tschechien

20.30 Uhr: Deutschland ? Italien