Basketball: March Madness 2018: Wo gibt's das Finale der NCAA-Saison im Livestream?

Die College-Basketball-Saison geht in die heiße Phase. March Madness (das Finale live auf DAZN ) neigt sich dem Ende zu. Die Michigan Wolverines um den Deutschen Moritz Wagner fordern die Villanova Wildcats im National Championship Game. SPOX zeigt Euch, wo Ihr das Spiel im Livestream verfolgen könnt und blickt auf das gesamte Turnier zurück.

Die College-Basketball-Saison geht in die heiße Phase. March Madness (das Finale live auf ) neigt sich dem Ende zu. Die Michigan Wolverines um den Deutschen Moritz Wagner fordern die Villanova Wildcats im National Championship Game. SPOX zeigt Euch, wo Ihr das Spiel im verfolgen könnt und blickt auf das gesamte Turnier zurück.

Moritz Wagner und die Michigan Wolverines haben es bis ins Finale der March Madness geschafft. Wagner brillierte bei dem 69:57 Erfolg im Halbfinale über die Chicago-Loyola Ramblers mit 24 Punkten und 15 Rebounds. Im Finale wartet aber mit den Villanova Wildcats ein harter Brocken. Das an 1 gesetzte Team pflügte bisher gnadenlos durch das Turnier und gilt auch im Finale als klarer Favorit.

Ab März blickte ganz Amerika auf jene 68 Teams, die es ins NCAA-Turnier schaffen. In der aktuellen Saison nahmen in der höchsten Spielklasse, der sogenannten Division I, in 32 Conferences - gewissermaßen eigene Ligen - ganze 351 Schulen teil.

Die Sieger der 32 Conferences qualifizierten sich mit 36 weiteren eingeladenen Teams für das NCAA Division I Men's Basketball Tournament. Dieses Turnier ist besser unter March Madness bekannt. Darin wird der US-Amerikanische Meister im College Basketball gekürt.

Die March Madness findet in den USA eine immense Beachtung. Jahr für Jahr versuchen Fans nicht nur den Sieger, sondern auch den gesamten Turnierverlauf vorherzusagen. Anders als beispielsweise bei den Playoffs in der NBA spielen die Teams gegeneinander nicht in einer Best-of-seven-Serie, sondern liefern sich immer nur ein K.o.-Spiel. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es Underdogs weiter bringen als erwartet, und trägt damit zur Popularität des Turniers bei.

March Madness National Championship: Live auf DAZN

Datum Uhrzeit Begegnung Livestream
Di., 03.04. 03.20 Uhr Michigan (3) - Villanova (1)

Wie sieht das Bracket der March Madness aus?

Beim Selection Sunday am 11. März wurde das Bracket für das komplette Turnier veröffentlicht. Der deutsche Big Man Moritz Wagner ist mit den Michigan Wolverines auch vertreten. Zuvor hatte er zum zweiten Mal in Folge die Big Ten Conference gewonnen. Die Wolverines sind in der West Region an Nummer 3 gesetzt und bekommen es am 15. März mit den Montana Grizzlies zu tun.

Die vier Top Seeds des Turniers sind Virginia in der South Region, Villanova in der East Region und Xavier in der West Region.

Wie läuft die March Madness ab?

Das diesjährige Turnier startet am 13. März in Dayton, Ohio mit den "First Four", einer Zwischenrunde, in der sich vier Teams um zwei "Wildcard-Plätze" streiten. Insgesamt ist die March Madness in sieben Runden unterteilt:

Turnierabschnitt Datum
First Four 13. und 14.03.
Erste Runde 15. und 16.03.
Zweite Runde 17. und 18.03.
Regional Semi-Finals - Sweet Sixteen 22. und 23.03.
Regional Finals - Elite Eight 24. und 25.03.
National Semi-Finals - Final Four 01.04.
National Championship Game 03.04.

Wo wird die March Madness im Livestream übertragen?

zeigt nicht nur ausgewählte Spiele der NBA, sondern hat auch die Spiele der NCAA im Programm. Wenn es in die heiße Phase der March Madness geht, könnt ihr auf DAZN ausgewählte Spiele der frühen Runden sowie das komplette Final Four live sehen.

, anschließend kostet ein Abonnement lediglich 9,99 Euro pro Monat. Dabei gibt es aber nicht nur Basketball zu bestaunen: DAZN hat auch Europas Top-Fußball-Ligen aus England, Frankreich, Spanien und Italien im Programm. Zudem überträgt die Plattform Spiele aus der NFL, NHL , der ATP- und WTA-Tour sowie die größten Boxkämpfe.

Die NCAA-Champions der vergangenen Jahre

Jahr Sieger Finalgegner Resultat
2017 North Carolina Gonzaga 71:65
2016 Villanova North Carolina 77:74
2015 Duke Wisconsin 68:63
2014 Connecticut Kentucky 60:54
2013 Louisville Michigan 82:76
2012 Kentucky Kansas 67:59
2011 Connecticut Butler 53:41
2010 Duke Butler 61:59
2009 North Carolina Michigan State 89:72
2008 Kansas Memphis 75:68
2007 Florida Ohio State 84:75

Die Rekordsieger der March Madness

College Titel Jahre
UCLA 11

1964, 1965, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1975, 1995

Kentucky 8

1948, 1949, 1951, 1958, 1978, 1996, 1998, 2012

North Carolina 6

1957, 1982, 1993, 2005, 2009, 2017

Duke 5

1991, 1992, 2001, 2010, 2015

Indiana 5

1940, 1953, 1976, 1981, 1987

Connecticut 4

1999, 2004, 2011, 2014

Kansas 3

1952, 1988, 2008

Louisville 3

1980, 1986, 2013

Cincinnati 2

1961, 1962

Florida 2

2006, 2007

Michigan State 2

1979, 2000

North Carolin State 2

1974, 1983

Oklahoma State 2

1945, 1946

San Francisco 2

1955, 1956

Villanova 2

1985, 2016

Mehr bei SPOX: Alle Infos zum College Basketball | NCAA: Louisville wird Meistertitel nach Sexskandal aberkannt