Herbert debütiert in Nürnberg gegen Estland

·Lesedauer: 1 Min.
Herbert debütiert in Nürnberg gegen Estland
Herbert debütiert in Nürnberg gegen Estland

Der neue Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert gibt sein Debüt am 25. November in Nürnberg. Wie der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Donnerstag mitteilte, trifft die Nationalmannschaft dann zum Auftakt der WM-Qualifikation auf Estland. Es wird das erste Heimspiel vor Zuschauern seit 19 Monaten sein.

"Ich freue mich sehr darauf, die Reise zum World Cup anzutreten", sagte Herbert. Anschließend reist das Team am 28. November zum Auswärtsspiel nach Polen. Dritter Gegner in der ersten Qualifikationssrunde zur Weltmeisterschaft 2023 in Indonesien, Japan und den Philippinen ist Israel.

32 europäische Teams nehmen an der Qualifikation teil. Aus acht Gruppen zu vier Teams kommen je drei Mannschaften nach Hin- und Rückspielen weiter. Diese bilden mit drei Nationen aus einer Parallelstaffel eine von vier neuen Sechsergruppen. Insgesamt schaffen es zwölf Teams zur WM.

Zuletzt war die DBB-Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Tokio erst im Viertelfinale an Europameister Slowenien gescheitert, danach trennte sich der Verband vom bisherigen Bundestrainer Henrik Rödl. Im kommenden Jahr wird Deutschland Co-Gastgeber der EM sein, die DBB-Auswahl spielt in Köln (Vorrunde) und im Falle des Weiterkommens in Berlin (Finalrunde).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.