Basketball: Bremerhaven entlässt Trainer Machowski

Der abstiegsgefährdete Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat auf seine sportliche Misere reagiert und Trainer Sebastian Machowski entlassen.

Der abstiegsgefährdete Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat auf seine sportliche Misere reagiert und Trainer Sebastian Machowski entlassen.

Dies teilte der Klub am Donnerstag mit. Nachfolger wird Arne Woltmann, der bis zum Ende der laufenden Saison in Personalunion weiter als Geschäftsführer fungieren soll.

Woltmann wird die Mannschaft schon im kommenden Auswärtsspiel am 27. Dezember (19.00 Uhr) bei Science City Jena gemeinsam mit Co-Trainer Chris Harris betreuen. Bremerhaven hat von den vergangenen elf Spielen nur eins gewonnen, gegen Schlusslicht Tübingen. In der Tabelle rangiert die Mannschaft mit nur zwei Saisonsiegen auf dem 16. Platz.

"Es ist bedauerlich, dass wir diesen ungewöhnlichen Schritt gehen mussten. Sebastian Machowski ist ein renommierter Trainer, der in Bremerhaven nach seinem Amtsantritt im März 2016 einiges bewirkt hat. Die ausbleibenden Erfolge und die Art und Weise, wie die Mannschaft zuletzt aufgetreten ist, zwingen uns aber zum Handeln", sagte Woltmann.

Mehr bei SPOX: LIVESTREAM-Kalender: So viele NBA-Spiele wie noch nie! | Kuzma beendet Siegesserie der Rockets trotz 51 Punkten von Harden | Kobes Abschied: Den Absprung geschafft