Basketball: BBL: Tübingen löst Vertrag mit Richard auf

Die Walter Tigers Tübingen müssen im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga künftig ohne einen ihrer besten Scorer auskommen. Der ursprünglich bis zum Saisonende laufende Vertrag mit dem 27 Jahre alten US-Amerikaner Kris Richard wurde auf Wunsch des Spielers aufgelöst. Das bestätigte das Tabellenschlusslicht am Dienstag.

Die Walter Tigers Tübingen müssen im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga künftig ohne einen ihrer besten Scorer auskommen. Der ursprünglich bis zum Saisonende laufende Vertrag mit dem 27 Jahre alten US-Amerikaner Kris Richard wurde auf Wunsch des Spielers aufgelöst. Das bestätigte das Tabellenschlusslicht am Dienstag.

"Wir benötigen Spieler, mit denen wir diese schwierige Situation gemeinsam angehen können. Wir halten hier keine Spieler, die nicht wollen. Deswegen haben wir dem Wunsch des Spielers entsprochen", sagte Tigers-Geschäftsführer Robert Wintermantel.

Richard war mit 11,5 Punkten im Schnitt bislang Tübingens zweitbester Scorer in dieser Saison hinter Reggie Upshaw (14,9). Er werde sich nun einem Verein im Ausland anschließen, mehr teilten die Tigers zunächst nicht mit.

Bereits am 31. Dezember wurde der Vertrag von Richards Landsmann Tony Easley im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Beide Spieler hatten jeweils 13 BBL-Einsätze für Tübingen absolviert. Nach 16 Spieltagen sind die Tigers mit 2:30 Punkten Letzter.

Mehr bei SPOX: Bryant beschert Cubs wichtigen Sieg | Geschwindner über Nowitzki und ein "riesiges Trainerproblem" | Bayern watscht harmlose Ulmer ab