Basketball: BBL-Chef: "Positivtrend eindrucksvoll bestätigt"

Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball Bundesliga (BBL), ist mit der bisherigen Bilanz im Europapokal mehr als zufrieden.

Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball Bundesliga (BBL), ist mit der bisherigen Bilanz im Europapokal mehr als zufrieden.

"Unsere Mannschaften haben unter der Woche in den internationalen Wettbewerben einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und den Positivtrend eindrucksvoll bestätigt", sagte Holz.

Abgesehen von den Telekom Baskets Bonn, die in der Champions League dem tschechischen Klub CEZ Nymburk unterlagen (87:89 n.V.), gab es ausschließlich Siege. Unter anderem holte Meister Brose Bamberg bei Unicaja Malaga seinen ersten Erfolg in der neuen EuroLeague-Saison (80:76).

"Sieben Siege in acht Begegnungen, darunter schwierige Auswärtsaufgaben, dazu noch eine unglückliche Niederlage nach Verlängerung: Diese Bilanz sollte den Klubs weiter Aufwind für die kommenden Aufgaben geben", sagte Holz.

Die aktuellen Platzierungen der Bundesligisten seien eine schöne "Momentaufnahme, gerade auch hinsichtlich unserer 'Vision 2020', bis dahin die beste nationale Liga Europas zu sein." Bayern München (EuroCup), medi Bayreuth und die MHP Riesen Ludwigsburg (beide Champions League) sind Tabellenführer.

Mehr bei SPOX: Bayern München siegt in letzter Sekunde - Ulm weiter in der Krise | Bamberg am Boden: "Uns wurde in den Arsch getreten" | Erste Saisonniederlage: Würzburg verliert Tabellenführung an Berlin