Basketball: Bamberg überrascht mit klarem Sieg gegen Panathinaikos

Der deutsche Basketballmeister Brose Bamberg hat vor heimischem Publikum Wiedergutmachung für die zuletzt wenig überzeugenden Auftritte geleistet und Selbstvertrauen für das Ligaduell bei Alba Berlin am Sonntag getankt.

Der deutsche Basketballmeister Brose Bamberg hat vor heimischem Publikum Wiedergutmachung für die zuletzt wenig überzeugenden Auftritte geleistet und Selbstvertrauen für das Ligaduell bei Alba Berlin am Sonntag getankt.

Am 21. Spieltag der EuroLeague feierten die Bamberger einen überraschenden 95:74 (42:32)-Sieg gegen den griechischen Meister Panathinaikos Athen.

"Unsere Verteidigung war heute der Schlüssel zum Erfolg. Das gibt uns einen Riesenschub, gegen so eine Topmannschaft zu bestehen. Das haben wir gebraucht, wir haben uns zuletzt sehr schwer getan", sagte Augustine Rubit, mit 26 Punkten Topscorer der Bamberger.

Für die Gastgeber war es nach zwei Pleiten in der EuroLeague, dem Aus im Pokal sowie der bitteren Niederlage in der Bundesliga bei den Telekom Baskets Bonn (69:106) am vergangenen Sonntag der erste Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen in Serie. In der Tabelle schob sich Bamberg mit acht Siegen und 13 Niederlagen auf den zwölften Platz vor.

Gegen den Favoriten aus Griechenland überzeugte Bamberg besonders in der Schlussphase. Im letzten Viertel holten die Franken 38 Punkte, bester Werfer für Bamberg war Augustine Rubit mit 26 Zählern.

Mehr bei SPOX: Würzburg kassiert Rückschlag im Kampf um die Play-off-Plätze | Saisonende für Thiemann | Mitgliederzahlen beim DBB steigen an