BASF: Jetzt verkaufen?

Thorsten Küfner
1 / 1
BASF: Jetzt verkaufen?

Nachdem die Aktie des Chemiegiganten BASF im gestrigen Handel ein neues Allzeithoch bei 97,90 Euro markiert hatte, ging es im Zuge der allgemeinen Marktkorrektur wieder nach unten. Geht es nach der Überzeugung der britischen Großbank HSBC, so dürfte es bei BASF nun eine längere Phase mit Kursrückgängen geben…

HSBC-Analyst Sriharsha Pappu hat zwar die Gewinnschätzungen leicht angehoben und das Kursziel von 78,00 auf 85,00 Euro erhöht, sein Anlagevotum allerdings von „Hold“ auf „Reduce“ gesenkt. Er verwies darauf, dass die Aktie in den letzten drei Monaten bereits stärker als der DAX gestiegen sei. Zudem habe er Bedenken wegen der Herausforderung bei den Gewinnmargen im Downstream-Bereich. Die Aktie gibt im Zuge der Meldung im frühen Handel deutlich nach.

Kein Grund zur Sorge
DER AKTIONÄR bleibt hingegen für die BASF-Aktie unverändert positiv gestimmt. Zwar wird es über kurz oder lang sicherlich zu mitunter deutlichen Kurskorrekturen kommen. Angesichts der robusten Weltkonjunktur und der anziehenden Ölpreise stehen die Chancen aber nach wie vor gut, dass die BASF-Titel ihren Aufwärtstrend fortsetzen können. Das Chartbild bleibt trotz des jüngsten Kursrücksetzers bullish. Der Stopp sollte auf 72,00 Euro nachgezogen werden.