BASF: Das empfehlen jetzt die Analysten

Thorsten Küfner
1 / 2
BASF: Wie weit kann die Aktie noch steigen – das raten die Analysten

Die Aktie des Qualitätsunternehmens BASF ist im laufenden Börsenjahr eine Art Sorgenkind im DAX. Zuletzt konnten selbst die soliden Zahlen und die Anhebung der Gesamtjahresprognose dem Kurs keinen Rückenwind verleihen. Aktuell arbeitet die Aktie wieder am Comeback. Nach Ansicht der Mehrheit der Analysten wäre das auch gerechtfertigt.

Denn das durchschnittliche Kursziel der 33 Experten, die sich regelmäßig mit den Papieren des Chemieriesen befassen, liegt mit 91,28 Euro knapp elf Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Aktuell raten 17 Analysten zum Kauf, 13 stufen die DAX-Titel mit Halten ein und nur drei empfehlen den Ausstieg.

Besonders skeptisch bleibt nach wie vor Jeremy Redenius von Bernstein, der das Kursziel lediglich bei 68,00 Euro sieht. Hingegen beziffern etwa die Analysten von JPMorgan und Macquarie den fairen Wert der BASF-Aktie auf jeweils 105,00 Euro.

 

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF grundsätzlich positiv gestimmt. Das zuvor deutlich eingetrübte Chartbild verbessert sich allmählich wieder. Noch nicht investierte Anleger können noch abwarten, bis das Zwischenhoch bei 84,18 Euro überwunden wird, was gleichbedeutend mit einem „kleinen“ Kaufsignal wäre. Wer die Papiere bereits im Depot hat, beachtet den Stopp bei 68,00 Euro.